Xbox One: April-Update zum Download – Das ist neu
Für die Xbox One wurde das sogenannte April-Update veröffentlicht. Was sich damit getan hat, verrät der offizielle Changelog. Unter anderem ist eine virtuelle Mini-Tastatur dabei.
Xbox One: April-Update zum Download – Das ist neu
Für die Xbox One steht das April-Update zum Download bereit.

Die Xbox One wird regelmäßig mit Updates erweitert, mit denen die eine oder andere neue Funktion den Weg auf die Konsole der Redmonder findet. Auch mit dem April-Update wird am Funktionsumfang der Xbox One geschraubt. Laut der Angabe von Microsoft kann die Aktualisierung seit einigen Stunden geladen werden.

Zu den Bestandteilen des April-Updates der Xbox One zählt eine Optimierung der Xbox Game Pass Quests, die jetzt „besser als zuvor“ in Erscheinung treten sollen. Ihr könnt fortan direkt vom Dashboard auf die Quests zugreifen. In eurem Profil erhaltet ihr wiederum die Möglichkeit, alle Quests zu durchsuchen.

Mini Virtual Keyboard

Eine weitere Ergänzung betrifft das Virtual Keyboard. Microsoft habe verstanden, dass das Navigieren auf einer virtuellen Tastatur eine Herausforderung sein kann, beispielsweise bei der Eingabe eines längeren Codes. Um diese Erfahrung zu verbessern, wurde für die Xbox One eine neue virtuelle Mini-Tastaturoption erschaffen.

„Diese neue virtuelle Tastatur nimmt weniger Platz auf dem Bildschirm ein und vereinfacht die Eingabe“, so Microsoft. Wenn ihr die größere Tastatur bevorzugt oder für die Zugänglichkeit benötigt, ist sie weiterhin verfügbar und kann in den Einstellungen im Bereich „Bildschirmlupe“ aktiviert werden.

Neustart im Power Center hinzugefügt

Basierend auf dem Feedback der Benutzer hat Microsoft eine neue Option hinzugefügt, um die Konsole über das Power Center neu zu starten. Ihr könnt jetzt schnell auf diese Funktion zugreifen, indem ihr die Xbox-Taste auf dem Controller gedrückt haltet und somit das Power Center aufruft, anstatt mühsam dorthin navigieren zu müssen.

Verbesserte Deinstallation

Wenn ihr bisher ein neues Spiel oder eine neue App installieren wolltet, aber nicht genügend Speicherplatz vorhanden war, wurdet ihr in eure Spielesammlung geschickt, um zu entscheiden, was ihr entfernen möchtet. Mit dem April-Update werden Titel vorschlagen, die ausreichend Speicherplatz für eure Installation schaffen. Um es noch einfacher zu machen, wird die Installation automatisch gestartet, sobald der Speicherplatz frei wird.

Mehr: Xbox One S All-Digital Edition – Ankündigung der Disk-losen Konsole – Termin, Preis und Video

Ihr könnt die neue Laufwerksmanager-Seite auch über Einstellungen > System > Speicher aufrufen, um eure vorhandenen Inhalte zu verwalten und mehrere Titel gleichzeitig zu deinstallieren.

Zudem wurde die Xbox Media Fernbedienung dahingehend aktualisiert, sodass die OneGuide-Schaltfläche neu programmiert werden kann, um eine Medien-App anstelle von OneGuide zu starten.

Den vollständigen Changelog zum April-Update der Xbox One könnt ihr euch auf dem Xbox Wire anschauen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.