A Plague Tale Innocence: Testwertungen in der Übersicht
Die ersten Testwertungen zum heute erscheinenden Mittelalter-Abenteuer "A Plague Tale: Innocence" sind aufgetaucht. Kann das Abenteuer von Amicia und Hugo überzeugen?

Ab heute ist das Mittelalter-Adventure „A Plague Tale: Innocence“ für die PlayStation 4, Xbox One und den PC im Handel erhältlich. Pünktlich zur Veröffentlichung erreichen uns auch die ersten internationalen Testberichte, wodurch wir erfahren, ob das Abenteuer den Vorschusslorbeeren gerecht wird, die es in den letzten Monaten erhalten hat.

Die Kritiker scheinen sich bei „A Plague Tale: Innocence“ uneinig zu sein. So haben die Kritiker unter anderem die Geschichte gelobt, die die Beziehung zwischen den Geschwistern Amicia und Hugo interessant zusammenfasst. Die Charaktere sind herzlich und sympathisch. Die Rattenplage bleibt stets erschreckend und lässt einen so manchen Schauer über den Rücken rutschen.

Allerdings sollen die Bösewichte überaus eindimensional und die Ritter der Inquisition gelegentlich schrecklich sein, sodass die Immersion gestört wird.

Somit sollte man sich in Ruhe die Tests durchlesen, wenn man einen klaren Eindruck von „A Plague Tale: Innocence“ erhalten möchte.

Die ersten Wertungen zu A Plague Tale Innocence

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.