Anthem: Leitende Mitarbeiter wechseln zu Dragon Age 4
Die Zukunft des Sci-fi-Rollenspiels "Anthem" wird fortan in den Händen anderer leitender Mitarbeiter liegen. Die bisherige Führungsetage widmet sich einem neuen Projekt.

Das Sci-fi-Rollenspiel „Anthem“ aus dem Hause BioWare hatte bisher keine leichte Zeit. Nach einer harsch kritisierten Veröffentlichung und Berichten zu einer problematischen Entwicklung hatten die Entwickler zuletzt mitgeteilt, dass man zahlreiche geplante Inhalte auf unbestimmte Zeit verschiebt, um das Spiel in seinem Fundament noch einmal zu verbessern.

Neue Köpfe bestimmen die Zukunft

Allerdings scheint die weitere Entwicklung von „Anthem“ in den Händen neuer leitender Mitarbeiter zu liegen. So sollen die bisherigen Führungsköpfe das Projekt verlassen haben, um sich der Entwicklung eines anderen Spiels zu widmen.

Laut aktuellen Berichten sind Lead Producer Michael Gamble sowie Executive Producer Mark Darrah zu „Dragon Age 4“ gewechselt, um sicherzustellen, dass die Entwicklung des neuesten Fantasy-Rollenspiels nach Plan verläuft. Schließlich hatte BioWare im vergangenen Dezember mit einem ersten Teaser angekündigt, dass man an einem neuen „Dragon Age“ arbeitet, das offensichtlich die Geschichte von „Dragon Age: Inquisition“ fortsetzen wird. Darüber hinaus legt Lead Director Jonathan Warner ein Sabbatjahr ein, um sich um seine Familie zu kümmern.

Fortan soll „Anthem“ von Lead Producer Ben Irving und Chad Robertson, dem leitenden Entwickler der Live-Dienste, weiterentwickelt werden. Andere leitende Mitarbeiter haben den Fokus bereits auf andere Bereiche gesetzt. Somit kann man gespannt sein, wie sich „Anthem“ in den kommenden Monaten entwickeln wird.

Quelle: Comicbook

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.