Borderlands 3: Derzeit nicht im Epic Games Store vorbestellbar
Der Verkauf von "Borderlands 3" im Epic Store wurde temporärer eingestellt. Erst nach dem Ende des Mega Sales sollen die Interessenten wieder in der Lage sein, den Shooter vorzubestellen.
Borderlands 3: Derzeit nicht im Epic Games Store vorbestellbar
Spieler, die "Borderlands 3" im Rahmen des Sales vorbestellt haben, profitieren weiterhin vom reduzierten Preis.

In der vergangenen Woche ging im Epic Store der sogenannte Mega Sale an den Start. Im Zuge der Aktion werden den Kunden Rabatte auf zahlreiche neuere und ältere Spiele gewährt. Bis zu 75 Prozent günstiger können die Games gekauft werden. Und erwähnenswert ist außerdem: Epic Games gewährt für jedes Spiel, das mehr als 14,99 Euro kostet, einen Rabatt in Höhe von zehn Euro.

Nicht jeder Publisher und Entwickler scheint von der Rabattschlacht begeistert zu sein. In der vergangenen Woche wurden „Vampire: The Masquerade – Bloodlines 2“ und einige andere Spiele vorübergehend aus dem Epic Store entfernt.

Vorbestellung von Borderlands 3 temporär eingestellt

Dabei blieb es nicht. Inzwischen hat sich 2K dazu entschlossen, die Vorbestellungen für den im September auf den Markt kommenden Loot-Shooter „Borderlands 3“ im Epic Games Store zu deaktivieren. Die Shopseite des Gearbox-Spiels kann zwar nach wie vor aufgerufen werden. Doch die Möglichkeit, den Shooter zu erwerben, besteht momentan nicht.

Zu den Gründen machte 2K keine Angaben. Allerdings betonte der Publisher gegenüber Eurogamer, dass „Borderlands 3“ in Kürze wieder verfügbar sein wird. „Wir arbeiten eng mit Epic zusammen und haben Borderlands 3 temporär aus ihrem Store entfernt. Wir freuen uns darauf, das Spiel bald wieder im Epic Games Store anbieten zu können.“

Mehr: Borderlands 3 – Soll nicht wie Destiny oder andere Live-Service-Spiele werden

Darüber hinaus gab 2K bekannt, dass Spieler, die den Titel während des Mega Sales gekauft haben, vom reduzierten Preis profitieren werden. „Exemplare, die während des Mega Sale gekauft wurden, behalten diesen Preis“, so der Publisher.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.