Call of Duty 2019: Finaler Name offenbar bekannt – Enthüllung im Mai
Sollte sich das heutige Gerücht bewahrheiten, dann wird in diesem Jahr "Call of Duty: Modern Warfare" veröffentlicht - ohne "4" im Namen. Laut Eurogamer wird das Spiel am 30. Mai 2019 enthüllt.
Call of Duty 2019: Finaler Name offenbar bekannt – Enthüllung im Mai
Erscheint in diesem Jahr "Modern Warfare"?

Die Ankündigung des neuen „Call of Duty“ steht bevor. Und viele Branchenvertreter und Fans sind sich sicher, dass es sich dabei um „Modern Warfare 4“ handelt. Das scheint allerdings ein Trugschluss zu sein, sofern sich der neuste Tweet von Kotakus Jason Schreier bewahrheitet.

Für den diesjährigen Shooter der „Call of Duty“-Reihe zeichnet sich Infinity Ward verantwortlich. Das Studio machte sich mit der „Modern Warfare“-Reihe einen großen Namen. Der erste Teil kam unter der Bezeichnung „Call of Duty 4: Modern Warfare“ auf den Markt. Und bei diesem Namen scheint es zu bleiben. Schreier möchte erfahren haben, dass der vierte Teil der Subreihe ebenfalls nur „Modern Warfare“ heißen wird.

Es ist kein Scherz

Jason Schreier bestätigte auf Twitter: „Ich kann bestätigen, dass es wahr ist und dass es urkomisch ist. Der erste Teil hieß ‚Call of Duty 4: Modern Warfare‘, also heißt der vierte Teil offensichtlich ‚Call of Duty: Modern Warfare‘. Videospiele sind absurd.“ Damit regierte er auf einen Tweet vom Youtuber LongSensation, in dem es hieß: „Call of Duty 2019 heißt… Call of Duty: Modern Warfare. Ich scherze nicht.“

Laut der weiteren Angabe von Schreier haben wir es beim neuen Teil mit einer Art „Soft Reboot“ der Reihe zu tun. Weitere Einzelheiten nannte er nicht, sodass ihr fleißig spekulieren dürft.

Mehr: Call of Duty Modern Warfare 4 -Free-2-Play-Elemente geplant?

Zu beachten ist allerdings: Weder Activision noch Infinity Ward haben die heutige Meldung zum möglichen Namen kommentiert. Es wird erwartet, dass die Ankündigung oder zumindest ein erster Teaser vor der E3 2019 präsentiert wird. Laut Eurogamer wird das Spiel am 30. Mai 2019 enthüllt. Anschließend erfahrt ihr die Details natürlich auch bei uns.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.