Cyberpunk 2077 auf der E3 2019: Nicht für die Öffentlichkeit spielbar
Das Action-Rollenspiel "Cyberpunk 2077" sollte eines der großen Themen der E3 2019 werden. Allerdings lässt CD Projekt RED die Öffentlichkeit nicht selbst spielen.

Die zuständigen Entwickler von CD Projekt RED hatten bereits vor einigen Monaten bestätigt, dass sie auf der E3 2019 vertreten sein werden. Zudem hatte das Unternehmen betont, dass die Messe von einer enormen Bedeutung für die eigene Zukunft sei, weswegen die Erwartungen rund um die Präsenz des kommenden Action-Rollenspiels „Cyberpunk 2077“ deutlich gestiegen sind.

Alle Spieler bekommen etwas zu sehen

Zwar wird man „Cyberpunk 2077“ auf der E3 2019 zum Thema machen, jedoch werden nicht alle Messebesucher Hand an das Spiel legen dürfen. Marcin Momot, Community Manager von CD Projekt RED, hat betont, dass das Spiel nicht für die Öffentlichkeit spielbar sein wird. Stattdessen wird man „Cyberpunk 2077“ hinter verschlossenen Türen präsentieren, indem Mitarbeiter des Entwicklerstudios eine spielbare Version vorspielen.

Allerdings hat Momot auch mitgeteilt, dass man in diesem Jahr der Öffentlichkeit etwas zum Anschauen bieten wird. Im letzten Jahr durfte lediglich die Fachpresse auf der E3 2018 einen Eindruck von „Cyberpunk 2077“ erhalten. Auf Druck der Öffentlichkeit hin hatte CD Projekt RED den Deckmantel des Schweigens nach wenigen Monaten gelüftet und auch eine öffentliche Präsentation des Gameplays vorgenommen.

Inwieweit „Cyberpunk 2077“ die Nachrichten rund um die E3 2019 dominieren wird, werden wir in gut drei Wochen erfahren. Möglicherweise wird auch ein Erscheinungstermin für das Action-Rollenspiel enthüllt.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.