Dreams: Media Molecule möchte nicht zu lange in der Early Access bleiben
Die Early Access-Phase des Kreativspiels "Dreams" befindet sich im vollen Gange. Allerdings hofft Media Molecule, dass diese Phase nicht zu lange andauern wird.
PS4

Sony Interactive Entertainment und Media Molecule hatten im vergangenen Monat den „Creator Early Access“ des Kreativspiels „Dreams“ auf der PlayStation 4 gestartet. So haben diejenigen, die 29,99 Euro in die Early Access-Version investieren, die Möglichkeit eigene Inhalte zu erschaffen, indem sie sich ausgiebig mit dem Baukasten von „Dreams“ beschäftigen.

Verbesserungen auf mehreren Ebenen

In einem aktuellen Interview mit GamesBeat hat Communications Manager Abbie Heppe über die Dauer des Early Access gesprochen. Demnach hoffe man, dass man nicht allzu lange in dieser Phase verweilen muss. Allerdings kann man die Entwicklung in verschiedenen Aspekten vorantreiben.

„Es erlaubt uns einige Dinge wie die sozialen Systeme zu polieren und eine Menge weiterer Dinge hinzuzufügen, die wir für die Leute möchten, die nicht zu unserer kreativen Kerngemeinschaft zählen. Die Werkzeuge sind wirklich feingeschliffen. Unsere Community gibt uns Feedback zu sehr bestimmten Dingen, die sie sehen möchte. Aber wir sind glücklich, wo sie sich befinden.“

Man möchte sicherstellen, dass „Dreams“ eine große Auswahl an Tutorials, Templates, Assets und Werkzeuge mit sich bringt, wenn es erscheint. Diese sollen den Schöpfern zum Launch die bestmögliche Erfahrung bieten. Außerdem hat Media Molecule eine enorm lange Liste an Funktionen, die nach dem Launch ins Spiel kommen sollen. Darunter findet sich auch ein Online-Multiplayer.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.