E3 2019: Umfassender Leak enthüllt scheinbar die Inhalte der Microsoft-Pressekonferenz
In wenigen Wochen wird Microsoft die E3 2019 nutzen, um im Rahmen einer Pressekonferenz die neuesten Projekte des Unternehmens und der Dritthersteller vorzustellen. Inzwischen ist ein vermeintlicher Leak aufgetaucht, der zahlreiche Inhalte der Pressekonferenz bestätigen soll.

Am Sonntag, den 9. Juni 2019 um 22 Uhr mitteleuropäischer Zeit findet Microsofts E3-Pressekonferenz statt. In diesem Jahr dürfen die Spieler eine Veranstaltung erwarten, die mit Ankündigungen und weiteren Vorstellungen bis an den Rand gefüllt ist. Inzwischen möchte ein Industrie-Insider ausgiebige Informationen zu den Inhalten der Microsoft-Pressekonferenz erhalten haben.

Vorsicht, Spoiler

Somit sollte man die folgenden Informationen nicht lesen, wenn man bei der Pressekonferenz überrascht werden möchte. Auch wenn die heutigen Details möglicherweise falsch sind, kann man sich bis zur Pressekonferenz nicht sicher sein, ob nicht doch so manche korrekte Information durchgerutscht ist.

Demnach sollen unter anderem „Halo Infinite“, „Gears 5“, „Fable“, „Cyberpunk 2077“ und „Ori and the Will of the Wisps“ zum Thema gemacht werden. Folgende Inhalte sollen in der PK zu sehen sein:

  • Halo Infinite – Neue Informationen, ein Trailer und eine Veröffentlichung im Herbst 2020; Ankündigung als Cross-Gen-Titel
  • Gears 5 – Neue Informationen, eine Enthüllung des Gameplays und eine Veröffentlichung im September 2019
  • Gears Tactics – Neue Informationen, ein neuer Trailer und eine PC-Veröffentlichung für 2019
  • Ori and the Will of the Wisps – Neuer Trailer und ein Veröffentlichungstermin für 2019
  • Bleeding Edge – Das neueste Projekt von Ninja Theory („Hellblade“, DmC – Devil May Cry“); möglicherweise mit einem Sci-fi-Setting
  • The Outer Worlds – Neue Informationen, ein frischer Gameplay-Trailer und ein offizieller Erscheinungstermin
  • Cyberpunk 2077 – Ein neuer Gameplay-Trailer sowie die Enthüllung eines geplanten Erscheinungstermins
  • Age of Empires 4 – Neue Informationen, erstes Gameplay und eine Veröffentlichung in 2020
  • Fable – Ein kurzer Teaser zum Next-Gen-Spiel, das nicht vor 2021 erscheinen soll. Entsteht bei Playground Games und soll die Reihe neu starten. Entwicklung startete bereits Ende 2017. Weitere Informationen erst 2020.
  • Sea of Thieves – Die Enthüllung der nächsten Inhalte.
  • Battletoads – Gameplay-Enthüllung und Erscheinungszeitraum.
  • Project xCloud – Neue Informationen, ein Erscheinungstermin und ein öffentlicher Test.
  • Xbox Lockhart/Xbox Anaconda – Die Konsole wird nicht gezeigt. Allerdings enthüllt Microsoft die technischen Spezifikationen wie Teraflops, Ram, Bandbreite, CPU, SSD und Ray-Tracing. Komplette Enthüllung könnte erst nächstes Jahr erfolgen.
  • Dritthersteller – Weitere Neuankündigungen von Drittherstellern

Weitere noch unbestätigte Ankündigungen

  • MechAssault – Enthüllung eines neues Microsoft-Titels.
  • Forza Motorsport – Voraussichtlich erscheint Turn 10s nächster Ableger als Next-Gen-Titel im kommenden Jahr.
  • AAA-Spiel von Capcom – Auch wenn „Resident Evil 8“ noch unwahrscheinlich ist, so könnten „Dino Crisis“ oder „Dead Rising 5“ zurückkehren. Vor allem „Dead Rising 5“ könnte als Launch-Titel für die nächste Xbox erscheinen. Möglich ist auch ein komplett anderes Spiel.
  • Japan-Spiele – Weitere japanische Entwickler mit Überraschungen.

Unwahrscheinliche Ankündigungen

  • Neue Marke von Rare für die Next-Gen – Die Enthüllung gilt als unwahrscheinlich, da das Projekt noch zu weit entfernt ist.
  • Reboot von Perfect Dark – Die Shooter-Marke erhält eine Neuauflage, die sich nicht bei Rare in Entwicklung befindet. Wechsel zur Third-Person-Perspektive. Enthüllung könnte erst nächstes Jahr erfolgen.
  • Weitere Studio-Übernahmen – Drei weitere Studios wurden zu einem bestimmten Zeitpunkt zu einem Angebot bzw. einer Übernahme angesprochen. Dabei handelt es sich um IO Interactive, Relic Entertainment und Asobo. Allerdings ist noch nicht bekannt, ob die Übernahmen abgewickelt und auf der E3 angekündigt werden.
  • Einige Studios werden nicht übernommen – Laut weiteren Informationen werden sowohl CD Projekt RED als auch Creative Assembly nicht übernommen. Trotz Gerüchten sei auch zu Platinum Games und Bluepoint Games nichts zu hören gewesen. Allerdings könnte eine Übernahme von 4A Games eines Tages erfolgen.

Dies sind auf jeden Fall zahlreiche Informationen, die durchaus für viele Spieler von Interesse sein dürften. Ob dieser vermeintliche Leak der Wahrheit entspricht, werden wir spätestens in drei Wochen erfahren.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.