EA Play: Die offiziellen Livestreams finden später statt
Electronic Arts hat eine Änderung im Ablaufplan des EA Play-Events vorgenommen. Demnach werden die ersten Livestreams einen Tag später als zuvor geplant stattfinden.
All

Im Vorfeld der E3 2019 wird Electronic Arts das sogenannte EA Play-Event in Los Angeles veranstalten. So hatte das Unternehmen ursprünglich geplant am Freitag, den 7. Juni 2019 erste Livestreams zu den kommenden Spielen zu veranstalten und den Spielern einen konkreten Einblick zu geben. Auf eine klassische Pressekonferenz möchte man in diesem Jahr verzichten.

Inzwischen hat Electronic Arts mitgeteilt, dass man die Livestreams noch einmal verschiebt. Stattdessen werden die neuesten Spiele am Samstag, den 8. Juni 2019 vorgestellt. Am gesamten Wochenende werden Content Creator eigene Livestreams zu den Spielen veranstalten können. Electronic Arts möchte konkretere Informationen zum Ablaufplan mitteilen, sobald man dem Event näherkommt.

In diesem Jahr möchte der Publisher unter anderem erstes Gameplay zu „Star Wars: Jedi Fallen Order“ enthüllen. Des Weiteren kann man davon ausgehen, dass auch andere Titel wie „FIFA 20“, „Madden NFL 20“, „NHL 20“ und auch „NBA Live 20“ gezeigt werden.

Sobald konkrete Informationen seitens Electronic Arts mitgeteilt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

Quelle: PCGamesN

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.