God of War: Dokumentarfilm „Raising Kratos“ hat einen Termin
In Kürze wird eine abendfüllende Dokumentation zur Entwicklung von "God of War" veröffentlicht. Sie heißt "Raising Kratos" und startet in dieser Woche. Sony hat den Termin enthüllt.
PS4
God of War: Dokumentarfilm „Raising Kratos“ hat einen Termin
Erfahrt in dieser Woche mehr über die Entwicklung.

Anlässlich des einjährigen Jubiläums von „God of War“ hat Sony kürzlich einen abendfüllenden Dokufilm zu „God of War“ angekündigt. Einen Termin nannte das Unternehmen damals nicht und verwies lediglich darauf, dass die Veröffentlichung in Kürze auf Youtube erfolgen wird.

Der Termin wurde heute enthüllt und es bleibt bei „in Kürze“. Denn angeschaut werden kann die Dokumentation zu „God of War“ ab dem 10. Mai 2019 um 9:01 Uhr auf YouTube, wie Sony bestätigt hat. Einen Trailer könnt ihr bereits starten. Wir haben ihn unterhalb dieser Zeilen nochmals eingebettet.

Clips, Interviews und Filmmaterial

Im Rahmen der Ankündigung hieß es damals: „Mit Clips und Interviews, die aus Hunderten von Stunden Filmmaterial ausgewählt wurden, das während der Produktion des Spiels aufgenommen wurde, hoffen wir, dass ihr diese filmische Reise der zweiten Chancen genießen werdet, die in Familie, Opfer, Kampf, Zweifel und schließlich Triumph wurzeln.“

Das ultimative Ziel sei es gewesen, über ein Making of hinauszugehen und tiefer in die Erfahrungen derer einzutauchen, die viel Zeit und Mühe investiert haben, um mit dem Spiel etwas Großes zu erschaffen. Weitere Einzelheiten zur Dokumentation und einige Bilder mit Szenen aus der Entstehungsphase von „God of War“ findet ihr auf dem offiziellen PlayStation Blog.

Mehr: God of War – Kratos-Figur vorgestellt – Details und Bilder

„God of War“ kam im vergangenen Jahr exklusiv für die PlayStation 4 in den Handel und konnte in den folgenden Monaten zahlreiche Awards einkassieren. Mehr zum neusten Kratos-Titel, in dem auch sein Sohn eine wichtige Rolle spielt, erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht zum Spiel.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.