Japan Charts: Days Gone konnte den Spitzenplatz verteidigen
Aus Japan sind die neusten Spiele-Charts eingetroffen. Sie verraten, welche Games in den vergangenen Wochen den größten Absatz fanden. "Days Gone" führt weiterhin. Es ist der einzige PS4-Titel in der Top 10.

Die japanische Publikation Famitsu hat die geschätzten Verkaufszahlen für physische Spielesoftware veröffentlicht. Die Angaben beziehen sich auf den Zeitraum vom 29. April 2019 bis zum 12. Mai 2019. Berücksichtigt wurde demnach ein Zeitraum von zwei Wochen, was bedeutet, dass die Zahlen etwas höher als üblich ausfallen.

Laut der Angabe der Famitsu kommt die Switch in Japan auf geschätzte 8.125.637 Verkäufe. Damit entfernt sich die Konsole weiter von der PlayStation 4, deren Gesamtabsatz im Land der aufgehenden Sonne bei 8.077.756 Einheiten liegt.

Die Software-Charts zeigen keine größeren Überraschungen. Nach wie vor führt „Days Gone“, gefolgt von einer Flotte von Switch-Spielen. Das heißt, Japan ist wieder fest in der Hand der Japaner, abgesehen von einigen PS4-Highlights.

Software Sales (Gesamtverkäufe in Klammern)

  1. [PS4] Days Gone – 45,864 (160,183)
  2. [NSW] Super Smash Bros. Ultimate – 33,842 (3,076,99)
  3. [NSW] Minecraft: Nintendo Switch Edition – 28,369 (776,378)
  4. [NSW] New Super Mario Bros. U Deluxe – 26,584 (611,390)
  5. [NSW] Mario Kart 8 Deluxe – 26,154 (2,295,735)
  6. [NSW] Yoshi’s Crafted World – 20,873 (130,744)
  7. [NSW] Pokemon: Let’s Go, Pikachu! / Let’s Go, Eevee! – 20,318 (1,524,756)
  8. [NSW] Super Mario Party – 18,309 (1,025,137)
  9. [NSW] Splatoon 2 – 17,388 (3,063,187)
  10. [NSW] The Legend of Zelda: Breath of the Wild – 16,206 (1,314,946)

Hardware Sales (Gesamtverkäufe in Klammern)

  1. Switch – 37,471 (8,125,637)
  2. PlayStation 4 – 17,646 (6,918,073)
  3. PlayStation 4 Pro – 12,357 (1,159,683)
  4. New 2DS LL (inklusive 2DS) – 8,840 (1,619,429)
  5. New 3DS LL – 1,511 (5,877,659)
  6. PS Vita – 1,088 (5,5859,668)
  7. Xbox One X – 196 (15,177)
  8. Xbox One S – 186 (90,202)
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.