MachineGames: Neues „Quake“ oder „Enemy Territory“? Zwei der Wolfenstein-Entwickler wären dabei
Nur reine Schwärmerei oder ist etwas dran? Die Entwickler zeigen sich begeistert, bleiben aber vage. Es bleibt abzuwarten, ob mehr hinter den Aussagen steckt.
All

Auf Reddit haben sich Verantwortliche des Entwicklers MachineGames offen für das Wiederaufleben älterer Titel wie „Quake“ und „Wolfenstein: Enemy Territory“ gezeigt.

Aktuell arbeiten Game-Direktor Jerk Gustaffson und Art-Direktor Axel Torvenius an „Wolfenstein: Youngblood“, welches in zweieinhalb Monaten für die PlayStation 4, Xbox One, Switch und den PC erscheinen soll.

In einer Frage-Antwort-Runde auf Reddit haben sich beide Entwickler zu ihren Vorstellungen und Wünschen zukünftiger Projekte geäußert. Auf die Frage, ob die Entwickler ein neues „Wolfenstein: Enemy Territory“ machen, wenn ihnen die Möglichkeit gegeben würde, antwortet Gustaffson: „Natürlich, wir sind Riesen-Fans von Enemy Territory und solch eine Möglichkeit wäre super aufregend.“

Zu „Quake“ äußert sich der Game-Direktor wie folgt: „Quake ist der Grund dafür, dass ich zum Gaming gekommen bin. WorldCraft und Level-Design zu entdecken, Karten für Quake zu erstellen, das war eine der besten Erfahrungen meines Lebens – ich mache es sogar noch heute. Die Entwicklung eines Quake-Spiels (eine Neuinterpretation von Quake 1) ist und bleibt auf meiner Bucket-Liste. Aber die Entwicklung von Wolfenstein und die enge Zusammenarbeit mit meinen Helden bei id Software ist auch ziemlich fantastisch.“

Art-Direktor Torvenius fügt hinzu: „Ich kann nicht für das Team antworten, aber ich persönlich kann nur das unterstützen, was Jerk vorhin geschrieben hat. Quake wäre eine Killer-IP, um ein Teil davon zu sein.“

Quelle: wccftech

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.