Metro Exodus: Expansion-Pass mit zwei Story-Erweiterungen – Erste Details enthüllt
Deep Silver und 4A Games haben mitgeteilt, mit welchen Inhalten der Expansion-Pass von "Metro Exodus" ausgestattet ist. Zwei große Story-Erweiterungen erwarten euch.
Metro Exodus: Expansion-Pass mit zwei Story-Erweiterungen – Erste Details enthüllt
"Metro Exodus" wird mit zwei großen Erweiterungen ausgebaut.

Deep Silver und 4A Games haben heute die Bestandteile des Expansion-Passes von „Metro Exodus“ enthüllt. Das DLC-Programm umfasst zwei große Story-Erweiterungen. Darin werdet ihr nicht erneut in die Rolle von Artjom schlüpfen, sondern erhaltet die Möglichkeit, ein neues Abenteuer durch die Augen einer ebenfalls neuen Spielfigur zu erleben.

Zudem könnt ihr die Rolle eines Sparta Rangers übernehmen – und zwar die von Sam. Er ist der einzige Amerikaner im Team der Aurora. Beide Erweiterungen sind Teil des Expansion-Passes, werden jedoch auch einzeln verkauft. Nachfolgend lest ihr einige Details zu den Erweiterungen, die Spoiler enthalten könnten.

The Two Colonels

Die Veröffentlichung der ersten Erweiterung namens „The Two Colonels“ soll im Sommer dieses Jahres erfolgen. In den Fokus der Geschichte rückt der Colonel Khlebnikov, der sich knapp unter der Erdoberfläche und unter der ausgestorbenen Stadt Novosibirsk befindet und sich einen Weg zu seinem Sohn Kirill erkämpft, um den Neujahrstag mit diesem verbringen zu können.

„Doch mit den Menschen um Colonel Khlebnikov herum stimmt etwas nicht: Schleim frisst sich zunehmend durch die Tunnel, die Angriffe der Mutanten erreichen ihren Höhepunkt und die Reserven des wertvollen grünen Zeugs, dass die Menschen vor der Vergiftung durch die radioaktive Strahlung schützt, drohen zuneige zu gehen. Um das Überleben der Menschen in den Tunneln sicherstellen zu können, sollten die Verantwortlichen drastische Maßnahmen ergreifen…“, heißt es in der heutigen Pressemeldung.

Sam’s Story

„Sam’s Story“ ist die zweite Erweiterung und soll Anfang 2020 veröffentlicht werden. Darin spielt ihr laut Hersteller in einem „gänzlich neuen Sandbox-Level, basierend auf Vladivostok“. Sam, ein US-Soldat, träumt schon lange von einer Rückkehr in sein Heimatland und einem Wiedertreffen mit seiner Familie. Allerdings hat er keine Informationen über deren verbleib.

Mehr: Metro Exodus im Test – Erste Reviews mit Wertungen veröffentlicht und Grafikvergleich

Da die Spartaner herausgefunden haben, dass Moskau nicht die einzige Stadt ist, die den Krieg überlebt hat, keimt Hoffnung auf. „Von der Aurora aus macht sich Sam auf die Suche nach einem Weg zurück in die USA. Auf seiner Reise erreicht er die Überreste des von Tsunamis verwüsteten Hafens von Vladivostok, durchquert zerstörte Industrieanlagen und zerfallende Wohnbezirke“, so die Entwickler.

Als Spieler sollt ihr dem Pfad von Sam durch die Sandbox-Survival-Landschaft von Vladivostok folgen und eine neue Reise durch die Ödnis des post-apokalyptischen Russland erleben.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.