My Time at Portia: Neues Update verbessert die Performance der Nintendo Switch-Version
Die Life-Simulation "My Time at Portia" hat ein neues Update auf der Nintendo Switch erhalten. Mit diesem sollen die Performance-Probleme behoben werden.

Team17 und Pathea Games haben ein weiteres Update für die Nintendo Switch-Version von „My Time at Portia“ veröffentlicht. Mit dem neuesten Patch wollen die Entwickler noch einmal die Performance verbessern, sodass Input-Lags und das Bildstottern abgeschwächt werden.

Einige Verbesserungen und neue Inhalte

Darüber hinaus haben die Entwickler auch ein Problem behoben, durch das die Spieler in einer unendlichen Ladeschleife hängenblieben. Allerdings hat man auch einige neue Inhalte ins Spiel gebracht. So kann man neue Story-Inhalte und Nebenmissionen erwarten, während auch einige neue Funktionen hinzugefügt wurden.

Die Entwickler haben Geburtstage, Familien-Funktionen, neue Kleidung, neue Charakteranpassungen, neue Ruinen und mehr integriert. Somit sollten die Spieler weitere Gründe haben, um weitere Stunden in „My Time at Portia“ zu verbringen.

Die konkreten Änderungen des neuesten Updates kann man dem umfangreiches Changelog entnehmen, den die Entwickler auf der offiziellen Seite bereitgestellt haben.

„My Time at Portia“ ist seit dem 16. April 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch erhältlich. Eine PC-Version erschien bereits einige Monate zuvor.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.