Nippon Ichi Software: Publisher in einer finanziellen Schieflage? Berichte über nicht gezahlte Gehälter
Aktuellen Berichten zufolge soll sich der japanische Publisher Nippon Ichi Software in einer finanziellen Schieflage befinden. So ist unter anderem von nicht gezahlten Gehältern die Rede.

Aktuellen Berichten aus Japan zufolge rutschte der japanische Publisher Nippon Ichi Software in eine finanzielle Schieflage.

So ist die Rede davon, dass der Publisher aktuell nicht in der Lage ist, seine Mitarbeiter pünktlich zu bezahlen. Um das Unternehmen finanziell wieder auf ein solides Fundament zu stellen, entschlossen sich die Verantwortlichen von Nippon Ichi Software dazu, Unternehmensanteile günstig zu veräußern. Mit diesem Schritt soll gewährleistet werden, dass die Gehälter der Angestellten wieder gezahlt werden können.

Disgaea RPG kämpft mit zahlreichen Problemen

Laut den Berichten ist die aktuelle Entwicklung bei Nippon Ichi Software unter anderem auf die enttäuschenden japanischen Verkaufszahlen der letzten Titel zurückzuführen. Hinzukommt, dass Nippon Ichi Software bei der Veröffentlichung des Mobile-Titels „Disgaea RPG“ mit Problemen zu kämpfen hat. In Japan ist „Disgaea RPG“ seit dem 19. März 2019 erhältlich.

Viel spielen konnten die Nutzer seitdem allerdings nicht. Stattdessen legte „Disgaea RPG“ einen technisch durchwachsenen Launch hin und wird seit dem offiziellen Start von technischen Problemen geplagt. Die Folge waren unter anderem ausufernde Wartungsarbeiten. Dies wiederum sorgte dafür, dass die japanischen Spieler in den vergangenen Wochen abwanderten und sich anderen Mobile-Titeln zuwendeten.

Ob sich Nippon Ichi Software möglicherweise in Gesprächen mit Investoren befindet, die das Unternehmen finanziell unterstützen könnten, ist aktuell noch unklar.

Quelle: DualShockers

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.