PES 2020: Hinweis auf bevorstehende Ankündigung
Konami hat "PES 2020" bislang nicht angekündigt. Aber eine Altersteinstufung lässt darauf schließen, dass sich das Unternehmen auf die Enthüllung vorbereitet. In diesem Jahr scheint sich Konami etwas mehr Zeit zu lassen.
PES 2020: Hinweis auf bevorstehende Ankündigung
Der "PES 2019"-Nachfolger könnte in den kommenden Tagen angekündigt werden.

Nachdem kürzlich „FIFA 20“ bestätigt wurde, scheint auch die Enthüllung von „PES 2020“ nicht mehr allzu lange auf sich warten zu lassen. Grund zur Annahme liefert die Tatsache, dass für „Pro Evolution Soccer 2020“ in Südkorea eine Altersfreigabe vergeben wurde. Die Einträge von Rating-Bords sind regelmäßig ein Indiz dafür, dass die offizielle Ankündigung des jeweiligen Projektes unmittelbar bevorsteht.

Ankündigung wieder um Mai?

Denkbar wäre es, dass „PES 2020“ im Rahmen der E3 2019 enthüllt wird, auch wenn es ein vergleichsweise später Zeitpunkt wäre. Wir erinnern uns: „PES 2019“ wurde am 9. Mai 2018 offiziell von Konami enthüllt. Womöglich nutzt das Unternehmen auch die Tage vor der E3 2019, um dem Trubel und der Flut an Ankündigungen zu entkommen. „PES“-Fans sollten in den kommenden Wochen die Augen offen halten.

Auf die Alterseinstufung für „PES 2020“ macht Gematsu in einem Tweet aufmerksam, begleitet von den Worten: „Pro Evolution Soccer 2020 wurde auch in Korea eingestuft, aber noch nicht angekündigt. Aber das passiert in der Regel zu diesem Zeitpunkt herum.“

Interessant, aber nicht unbedingt auf den westlichen Markt übertagbar, ist die Tatsache, dass die Altersteinstufung lediglich für PS4 und PC erfolgte. In Europa und Amerika dürfte Konami auf die restlichen Plattformen nicht verzichten.

Mehr: FIFA 20 – Im Juni erfolgt offenbar die Enthüllung

Sobald Konami für die vollständige Ankündigung von „PES 2020“ gesorgt hat, lassen wir es euch wissen. Nachfolgend seht ihr den erwähnten Tweet mit den Links zu den Alterseinstufungen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.