PlayStation Now: Pläne enthüllt – Höhere Auflösung, mehr Marketing, bessere Qualität
Sony plant weiterhin mit PlayStation Now. Der Dienst soll mittelfristig unterstützt und verbessert werden. Unter anderem steht eine Erhöhung der erreichten Auflösung auf dem Plan.
PlayStation Now: Pläne enthüllt – Höhere Auflösung, mehr Marketing, bessere Qualität
Sony plant weiterhin mit PlayStation Now.

Sony hat im Rahmen des neusten Investoren-Meetings nicht nur über die PlayStation 5 gesprochen, auch PlayStation Now war ein großes Thema.

Zunächst verwies das Unternehmen darauf, dass das PlayStation Network als Ganzes immer weiter wächst. 94 Millionen aktive User können inzwischen im Netzwerk gezählt werden. Zudem seien 90 Prozent der Konsolen, die schon einmal mit dem PSN verbunden waren, im vergangenen Jahr mindestens ein weiteres Mal mit dem PlayStation Network verbunden worden.

780 Spiele von 170 Publishern

Auch PlayStation Now konnte in den vergangenen Monaten ein Wachstum verzeichnen. Der Streamingdienst deckt bereits 70 Prozent der PS4-Installationbasis ab. Das heißt, der größte Teil der PS4-Besitzer kann darauf zugreifen. Berechnet und über die Datenleitung ausgeliefert werden die Spiele über 15 Datenzentren. Hinzu kommen 37 Network POPs. Verfügbar ist PlayStation Now in mittlerweile 19 Ländern. Die Bibliothek umfasst 780 Titel von 170 Publishern.

Sony hat sich dafür entschuldigt, dass der Dienst so langsam ausrollt. Das habe den Hintergrund, dass den Kunden stets die richtige Erfahrung geboten werden soll. Übereilt auf den Markt bringen bzw. ausdehnen möchte Sony PlayStation Now nicht.

Sony ging im Investoren-Meeting auf die mittelfristigen Ziele ein. Dazu zählen die Auflösung von 1080p und darüber hinaus, die Verfügbarkeit auf weiteren Plattformen und eine Unterstützung der vorhandenen Kapazitäten. Zudem soll das Marketing verbessert werden. Derzeit können fünf Millionen User mit PlayStation Now versorgt werden. Doch nur 700.000 Abonnenten gibt es.

Mehr: Sony & Microsoft – Kooperation angekündigt – Cloud-basierte Technologien, KI-Lösungen und mehr

Längerfristig betrachtet plant Sony, das Mainstream-Geschäftsmodell auf Blu-ray plus digitalem Download und Streaming auszudehnen. Sony hat nicht die Absicht, das digitale Modell irgendjemandem aufzuzwingen. Eine Hardware ist laut der Angabe des Unternehmens wichtig. Und das soll mit der nächsten Generation fortgesetzt werden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.