PlayStation Productions: TV-Serie zu Twisted Metal geplant – David Jaffe ist interessiert
PlayStation Productions arbeitet an einer TV-Serie zu "Twisted Metal". Darauf verwies Tony Vinciquerra, CEO von Sony Pictures, ohne weitere Details zu verraten.
PlayStation Productions: TV-Serie zu Twisted Metal geplant – David Jaffe ist interessiert
Aus "Twisted Metal" wird eine TV-Serie.

Update: Der „Twisted Metal“-Schöpfer David Jaffe hat sich inzwischen zu Wort gemeldet und seine Unterstützung angeboten. Er ist bisher nicht am Projekt beteiligt, aber falls er gefragt wird: Jaffe wäre dabei.

Allerdings war auch er von der Ankündigung überrascht. „Viele Leute fragen mich nach meiner Meinung zu Twisted-TV-Serien. Ich kann nur sagen, dass ich weiß, was du weißt. Es waren News – wenn auch SEHR GUTE News – für mich!“

Meldung vom 21. Mai 2019: Sony Interactive Entertainment hat gestern die Gründung einer neuen Division namens PlayStation Productions angekündigt. Sie macht es sich zur Aufgabe, die Marken des Unternehmens in Filme und Serien umzuwandeln. Sony möchte verhindern, dass diese Marken an andere Produktionsfirmen lizenziert werden. Laut der Angabe des Unternehmens versteht der Rechteinhaber am besten, auf was es bei den eigenen IPs ankommt.

Erste Filmprojekte wollte Sony zunächst nicht beim Namen nennen. Das hat sich inzwischen geändert. Im Zuge der jüngsten Investoren-Konferenz konnte sich das Unternehmen dazu durchringen, die erste PlayStation-Franchise, die verfilmt wird, beim Namen zu nennen. Es ist „Twisted Metal“.

TV-Serie zu Twisted Metal geplant

Tony Vinciquerra, CEO von Sony Pictures, sorgte für die entsprechende Enthüllung. Gearbeitet wird demnach an einer TV-Serie, die auf der „Twisted Metal“-Reihe basiert. Das war es dann auch schon mit den Informationen. Fest steht nur, dass der bisher letzte Teil im Jahr 2012 für die PS3 auf den Markt kam.

„Twisted Metal“ ist ein actionreicher Racer, der mit einem recht düsteren Humor daher kommt. Während in traditionellen Rennspielen um die Wette gefahren wird, setzen die Fahrer in „Twisted Metal“ ihre einzigartigen Fahrzeuge und diverse Waffen ein, um sich gegenseitig zu bekämpfen. Ausgetragen werden die Gefechte in einer Arena. Mit dabei ist beispielsweise der Serienkiller Sweet Tooth.

Ob sich PlayStation Productions an die Hintergrundgeschichten klammern wird, ist ungewiss. Im Rahmen der gestrigen Ankündigung der Division wurde betont, dass es nicht die Absicht ist, die Spiele einfach nur in einen Film zu verwandeln. Etwas ganz Neues soll entstehen.

Mehr: PlayStation Productions – Sony gründet Produktionsstudio für Film- und Serien-Adaptionen

Shawn Layden, der Vorsitzende der Sony Interactive Worldwide Studios, betonte: „Wenn man sich ältere Videospiel-Verfilmungen anschaut, kann man erkennen, dass der Drehbuchautor oder Regisseur diese Welt oder das Gaming-Ding nicht verstanden hat. Die eigentliche Herausforderung ist, wie 80 Stunden Gameplay in ein Film gepackt werden sollen? Die Antwort lautet: Das geht nicht. Stattdessen nimmt man den Ethos und schreibt in speziell für das Filmpublikum um. Man versucht nicht das Spiel in einem Film noch einmal zu erzählen.“

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.