StartseiteNews
PS5 und PSVR2: Sony lizenziert Advanced Haptics-Technologie für Controller
Schon seit Jahren setzt Sony bei den Controllern auf die recht rudimentäre Rumble-Technologie. Das könnte sich mit der PlayStation 5 und dem Virtual Reality-Headset PlayStation VR 2.0 ändern. Mit der Immersion Corp wurde eine Lizenzvereinbarung getroffen.
PS5
PS5 und PSVR2: Sony lizenziert Advanced Haptics-Technologie für Controller
Bald rumpelt es nicht mehr.

Sony Interactive Entertainment und die Immersion Corp haben einen Vertrag zur Nutzung der „Advanced Haptics“-Feedback-Technologie abgeschlossen. Damit sollen „Gefühle des Drückens, Ziehens, Ergreifens und Pulsierens“ simuliert werden. Laut Sony kann die Technologie der Immersion Corp „das Gefühl der Präsenz und des Eintauchens verstärken“.

Lizenz für PS5 und PSVR2?

Spezielle Produkte, bei denen die Technologie zum Einsatz kommen soll, hat Sony bisher nicht angekündigt. Allerdings liegt es nahe, dass die bisher recht rudimentäre Rumble-Technologie in der kommenden Kosolengeneration abgelöst werden soll. Das heißt, die Lizenzvereinbarung könnte der PlayStation 5 und dem Virtual Reality-Headset PlayStation VR 2.0 zugute kommen.

Die Haptik-Technologie wird laut der Immersion Corp weltweit von über drei Milliarden Geräten verwendet. Das Unternehmen hat bereits Lizenzen für eine Spielekonsole vergeben. Dabei handelt es sich um die TouchSense-Software für das HD Rumble der Switch.

Sony hat bereits bestätigt, dass die PS5 mit PSVR kompatibel ist, was aber nicht bedeutet, dass es keinen Nachfolger der VR-Brille samt Next-Gen-Controller geben wird. Auch ist es möglich, dass für das PS5-Standard-Gamepad  eine haptische Technologie geplant ist.

Mehr: PS5 – Launch laut Analyst im November 2020 – Preis bei 499 US-Dollar

Tiefergreifende Details zur Hardware der nächsten Generation werden allerdings erst im kommenden Jahr erwartet. Spätestens dann werden wir wissen, welche neuen Features der nächste DualShock zu bieten hat und ob in absehbarer Zeit mit einem neuen PSVR-Modell zu rechnen ist. Angesichts der Einschränkungen der PS Move-Controller dürfte Sony mit ziemlicher Sicherheit neue Eingabegeräte beilegen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.