StartseiteNews
PS5 vs PS4 Pro: Video zeigt einen offiziellen Ladezeitenvergleich
Sony hat die Ladezeiten der PS5 mit der PS4 Pro verglichen. Zum Einsatz kam dabei "Spider-Man", das von der Technik der Next-Gen-Hardware enorm profitiert. Der Ladezeitenvergleich ist in einem Video zu sehen.
PS5
PS5 vs PS4 Pro: Video zeigt einen offiziellen Ladezeitenvergleich
Für den Ladezeitenvergleich wurde "Spider-Man" genutzt.

Sonys Mark Cerny hat vor einigen Wochen erste Details zur PS5 enthüllt. Zu den Kernfeatures der neuen Konsole zählen die auf ein Minimum reduzierten Ladezeiten. Behilflich ist dabei eine spezielle SSD, deren Vorzüge inzwischen im Rahmen eines Investoren-Meetings demonstriert wurden. Auch bei dieser Demonstration kam „Spider-Man“ zum Einsatz, wie schon bei der Enthüllung von Mark Cerny.

Unterhalb dieser Zeilen seht ihr ein Video, in dem die Ladezeiten des Titels auf der PS5 (vermutlich ein Dev-Kit) und der PS4 Pro miteinander verglichen werden. Zu erkennen ist, dass die Next-Gen-Hardware in einer Szene weniger als eine Sekunde zum Laden benötigt, die PS4 Pro in der selben Situation aber mehr als acht Sekunden.

Immersiv und nahtlos

In diesem Zusammenhang nannte Sony für die Ausrichtung der kommenden Konsole zwei Schlüsselwörter: Immersiv und nahtlos. Ein Sprecher erklärte jüngst: „Eine ultraschnelle SSD ist der Schlüssel zu unserer nächsten Generation. Unsere Vision ist es, Ladebildschirm zu einem Relikt der Vergangenheit zu machen, sodass die Entwickler neue und einzigartige Spielerlebnisse erschaffen können.“

Die Ladezeiten konnten auf ein Minimum reduziert werden.

Unklar ist nach wie vor, wann die neue Konsole auf den Markt kommen wird. Fest steht nur, dass ihr nicht vor April 2020 mit der Markteinführung rechnen solltet. Spekulationen zufolge bereitet sich Sony auf eine Veröffentlichung der PS5 im vierten Quartal des kommenden Kalenderjahres vor. Der Preis könnte diesmal bei 499 Euro liegen.

In der kommenden Konsolengeneration möchte Sony enger mit Microsoft zusammenarbeiten. Vor einigen Tagen gaben beide Unternehmen eine Kooperation bekannt, in deren Rahmen fortschrittliche Cloud- bzw. Streaminglösungen entstehen sollen. Auch soll gemeinsam an der KI-Zukunft gearbeitet werden. Unsere Meldung zu diesem Thema findet ihr hier.

Mehr: Sony – Deal mit Microsoft auch für PlayStation-Sparte überraschend

Fest steht auch: Die CPU der neuen Konsole basiert auf der 3. Generation von AMDs Ryzen mit 7nm Zen 2 Mikroarchitektur. Hinzukommt eine GPU (Custom Radeon Navi) mit Raytracing-Support und einen Custom 3D-Audio-Chip von AMD. Wunsch vieler Spieler ist hingegen eine deutlich leisere Konsole. Nachfolgend seht ihr den Ladezeitenvergleich:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.