Rage 2: id Software möchte so schnell wie möglich einen weiteren Teil entwickeln
Nach der jüngsten Veröffentlichung des Endzeit-Shooters "Rage 2" hat id Software bereits Interesse an der Entwicklung eines weiteren Ablegers zur Reihe.

Im Jahr 2011 brachte id Software den Endzeit-Shooter „Rage“ auf den Markt und nun knapp acht Jahre später haben die Spieler die Möglichkeit mit „Rage 2“ neue Abenteuer im Ödland zu erleben. In Kooperation mit den Avalanche Studios („Just Cause“-Reihe, „Mad Max“) hat id Software das neue Spiel auf die Beine gestellt.

Ein spaßiges Universum

Allerdings hat Tim Willits, CEO von id Software, bereits durchblicken lassen, dass er nicht allzu lange mit einem „Rage 3“ warten möchte. So hat er in einem Interview mit The Hollywood Reporter folgende Worte verloren:

„Wir haben die Marke immer geliebt, da sie solch eine unterhaltsame Kulisse ist. Wir können machen, was wir wollen. Wir hatten einst über das Reiten von riesigen Kakerlaken gesprochen. Für welches andere Spiel kann man eine Konversation haben, bei dem das eine legitime Unterhaltung ist, die man haben kann?! Es ist eine verrückte, spaßige und aufregende Marke und ich hoffe, dass wir einen dritten Teil so schnell wie möglich machen können.“

Somit kann man gespannt sein, ob id Software das grüne Licht bekommt, um die Marke in eine weitere Runde zu schicken. Dies wird sicherlich auch von dem kommerziellen Erfolg abhängig sein, den der neueste Teil erreicht. „Rage 2“ ist seit Dienstag für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erhältlich.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.