Railway Empire: „France“-DLC bringt ein neues Szenario ins Spiel – Community-Update erschienen
Kalypso Media und Gaming Minds haben mit dem "France"-DLC neue Inhalte für "Railway Empire" veröffentlicht. Zudem ist ein neues Community-Update erschienen.

Ab sofort stehen neue Inhalte für „Railway Empire“ zur Verfügung. So haben Kalypso Media und Gaming Minds den neuen „France“-DLC sowie das zweite kostenlose Community-Update auf PlayStation 4, Xbox One und PC veröffentlicht. Somit können sich die Spieler auf einige weitere Funktionen und Spielinhalte freuen.

Eine Zeit des Umbruchs

Im „France“-DLC erlebt man das Jahr 1874, wobei die Monarchie nach der Abdankung des Kaisers Napoleon III. und der Ausrufung der Dritten Republik einmal mehr zusammengebrochen ist. Nach dem Deutsch-Französischen Krieg versucht sich das Land weiterhin zu erholen, weswegen die neue Ordnung brüchig ist.

Die Spieler müssen entscheiden, ob sie die Grenzen stärken möchten, um den General mit Nachschub für die Grenzregionen zu unterstützen. Alternativ kann man die Infrastruktur auch weiter Richtung Paris ausbauen, um dem Minister für öffentliche Arbeit bei seinem Eiffelturm-Projekt zu helfen.

So kann man ein neues Szenario (1874 . 1890), eine Kartenerweiterung „France“ für Freies Spiel und Modellbau, zehn historische Lokomotiven, 12 Waren, 31 Städte, ein Konzessionen-Feature, neue Musikstücke und Charakteranpassungen erwarten.

Das kostenlose Community-Update bringt neue Listen für Bahnhöfe, Fabriken oder das Filtern von Zügen mit sich, während die Zugwartung im Gameplay mehr Bedeutung erhält.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.