Super Smash Bros. Ultimate: Update 3.1.0 inkl. VR-Unterstützung steht zum Download bereit – Patchnotes enthüllt
Im Laufe des heutigen Tages hat das Kampfspiel "Super Smash Bros. Ultimate" ein Update auf die Version 3.1.0 erhalten. Unter anderem hat Nintendo eine VR-Unterstützung integriert. Zudem hat man die Patchnotes bereitgestellt.

Nintendo hat ein neues Update für das Kampfspiel „Super Smash Bros. Ultimate“ veröffentlicht. Mit dem Update 3.1.0 haben die Entwickler einige Änderungen vorgenommen sowie neue Funktionen ins Spiel gebracht.

Unter anderem wurde eine Unterstützung für das „Nintendo Labo: VR Kit“ hinzugefügt, sodass man offline im Einzelspieler einen VR-Modus erleben kann. Mit einem passenden Trailer gewährt man uns einen Blick auf den VR-Modus, der die Kämpfe in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt.

Allerdings haben die Entwickler auch einige weitere Anpassungen vorgenommen, die man den offiziellen Patchnotes entnehmen kann. Jedoch sind sie nicht in allen Bereichen ins Detail gegangen.

„Super Smash Bros. Ultimate“ ist seit Dezember exklusiv für die Nintendo Switch erhältlich.

Änderungen der Version 3.1.0

Offline

  • Man kann die Toy-Con VR-Brillen nutzen, um Smash über das Spiele & mehr-Menü in einem VR-Modus zu genießen
    • VR-Modus ist eine reine Einzelspieler-Erfahrung.
    • Die Toy-Con VR-Brillen werden separat als Teil des Nintendo Labo Toy-Con 04: VR Kit oder des Nintendo Labo Toy-Con 04: VR Kit – Starter Set + Blaster verkauft

Online

  • FPs können in Kampfarenen verwendet werden.
  • Eine Option, um amiibos auf Reisen zu schicken, wurde hinzugefügt, wodurch FPs auf Reisen gehen, um via Internet zu trainieren. Man kann es über „Spiele & mehr -> amiibo -> Auf eine Reise schicken“ finden
  • Einige der bevorzugten Regeln für Schnelles Spiel-Kämpfe wurden angepasst

Allgemein

  • Es wurden Anpassungen an der Spielbalance vorgenommen
  • Mehrere Probleme wurden behoben, um die Spielerfahrung zu verbessern

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.