Team Sonic Racing: Keine DLCs oder Mikrotransaktionen im Rennspiel-Ableger geplant
In zwei Tagen erscheint der Kart-Racer im Sonic-Universum für diverse Plattformen. Zuvor hat SEGA noch gute Nachrichten für Fans des Franchises.

PR-Mitarbeiter Aaron Webber von SEGA hat in einem Live-Stream erklärt, dass es im Kart-Rennspiel „Team Sonic Racing“ weder herunterladbare Inhalte noch Micropayment geben wird. Das Entwicklungsteam bevorzuge, bereits zu Release alle Inhalte anzubieten.

Außerdem spricht Webber die sogenannten Mod-Pods an, die ohne Mikrotransaktionen funktionieren sollen. Im Verlauf erhalte der Spieler kontinuierlich Ingame-Währung, unabhängig davon, ob Rennen gewonnen oder verloren werden.

Durch die Währung im Spiel, können Mod-Pods freigeschaltet werden und geben beispielsweise einen Boost zum Start oder Fahrzeug-Teile, die farblich gestaltet werden können.

Die Veröffentlichung von „Team Sonic Racing“ ist am 21. Mai 2019 für die Switch, Xbox One, PlayStation 4 und den PC vorgesehen.

Der Launch-Trailer des Rennspiels ist hier zu finden.

Quelle: Nintendo Everything

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.