Ubisoft: Möchte schneller neue Inhalte für bestehende Spiele veröffentlichen
Der Publisher Ubisoft hat ein umfangreiches Portfolio an erfolgreichen Spielen. Zukünftig möchte man sicherstellen, dass die neuen Inhalte für bestehende Titel deutlich schneller als bisher erscheinen.

Im Rahmen der aktuellen Investorenkonferenz hat Ubisoft-Geschäftsführer Yves Guillemot über die Rate gesprochen, in der man Inhaltsupdates für die hauseigenen Spiele veröffentlicht.

Neue Inhalte im Eiltempo

Demnach möchte man das Tempo der Entwicklung erhöhen, um zukünftig mit „Fortnite“ konkurrieren zu können. Schließlich erhält Epic Games‘ erfolgreicher Actiontitel in jeder Woche ein neues Update, das auch kleine Inhalte mit sich bringt. Im Detail sagte Guillemot:

„Es ist etwas, an dem wir in den letzten 24 Monaten gearbeitet haben. Unsere Teams werden organisiert, um regelmäßiger mit Inhalten zu kommen und viele unserer Spiele werden auf einer regelmäßigeren Basis mit Inhalten und Events versorgt werden. Rainbow Six erhöht bereits enorm die Geschwindigkeit von Inhaltsveröffentlichungen und das wird man dieses Jahr sehen. Ghost Recon Breakpoint wird auf einer regelmäßigen Basis Inhalte erhalten, da es auch PvP, Koop und die Kampagne haben wird.“

Laut Guillemot sollen alle Produkte regelmäßige Inhaltsupdates erhalten, da es der neue Trend der Industrie sei und diese Inhalte dafür sorgen, dass eine Menge Leute zu den Spielen zurückkehren und in ihnen Geld ausgeben. Allerdings verriet Guillemot keine konkreten Informationen zu den verschiedenen Plänen.

In den letzten Jahren konnte man bereits erste Veränderungen in den verschiedenen Ubisoft-Spielen beobachten. Während „Tom Clancy’s Rainbow Six Siege“ alle drei Monate mit einer neuen Season aktualisiert wird, bot „Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands“ sowohl spezielle Missionen für die Kampagne als auch neue Inhalte für den PvP-Modus. Selbst „Assassin’s Creed Odyssey“ erhält monatliche Updates, die kostenlose Missionen, neue Spielfunktionen und auch kosmetische Inhalte mit sich bringen.

Somit kann man gespannt sein, inwieweit Ubisoft die neue Strategie umsetzt. Schließlich ist die heutige Spieleindustrie deutlich schnelllebiger geworden.

Quelle: GameSpot

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.