We. The Revolution: Das historische Gerichtssaal-Drama erscheint im nächsten Monat für die Konsolen
Das historische Gerichtssaal-Adventure "We. The Revolution" hat einen Konsolentermin erhalten. Ein neuer Trailer versetzt euch bereits in die Französische Revolution.

Der Publisher Klabater hat bekanntgegeben, dass das Gerichtssaal-Adventure „We. The Revolution“ im kommenden Monat auf die Konsolen kommen wird.

Eine moralische Grauzone

In „We. The Revolution“ reisen die Spieler in das Paris des Jahres 1794. In der Zeit der Französischen Revolution schlüpft man in die Rolle eines Richters des Revolutionstribunals, der sich seinen Weg durch den moralischen Morast bahnt, Urteile fällt und gefährliche politische Spielchen spielt.

Dabei muss man aufpassen, dass man nicht selbst als Feind der Revolution angesehen wird und selbst von der Guillotine geköpft wird. Zudem kann man die Entscheidungen allabendlich mit der eigenen Familie diskutieren, wobei diese nicht immer eurer Meinung sein wird. Im Weiteren heißt es von offizieller Seite:

„In We. The Revolution wirst du mit Situationen in der moralischen Grauzone konfrontiert werden, in denen es keine einfachen Lösungen gibt, und in denen auch deine Entscheidungen niemals ausschließlich positiv aufgenommen werden. Die Macht, über Leben und Tod entscheiden zu können, ist gleichermaßen eine schwere Bürde als auch eine wichtige Verantwortlichkeit sowie Möglichkeit, das Schicksal der Revolution zu bestimmen. Vergiss das niemals, während du Urteile fällst, deinen Spionen Anweisungen erteilst, Reden hältst und hinter den Kulissen deine Intrigen spinnst.“

„We, The Revolution“ erscheint am 25. Juni 2019 für die PlayStation 4, die Xbox One und die Nintendo Switch. Mit einem neuen Trailer gewährt man uns bereits einen Blick auf das Spiel, das einen einzigartigen Grafikstil mit sich bringen wird.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.