Astral Chain: PlatinumGames dementiert Pläne für eine Trilogie
Nachdem aktuelle Berichte von einer vermeintlichen Trilogie von "Astral Chain" sprachen, hat PlatinumGames diese Pläne dementiert und ein Statement abgegeben.

Am gestrigen Nachmittag berichteten wir, dass das Actionspiel „Astral Chain“ nur der erste Teil einer geplanten Trilogie sein soll, insofern man einen kommerziellen Erfolg landet. Diese Information stammte aus einem Interview mit Director Takahisa Taura, das von IGN Benelux geführt wurde.

Eine falsche Übersetzung sorgt für Chaos

Allerdings hat PlatinumGames inzwischen dementiert, dass man eine Trilogie von „Astral Chain“ geplant hat. Via Twitter und IGN Japan ließ Taura vermitteln, dass seine Aussagen in dem gestrigen Interview falsch übersetzt und gedeutet wurden.

Demnach habe er tatsächlich gesagt, dass sein Verstand so funktioniert, dass er über eine Menge Dinge nachdenkt, wenn er „Astral Chain“ entwickelt. Dies würde selbst zu dem Punkt reichen, dass „Astral Chain“ mit zwei weiteren oder mehr Spielen erweitert werden könnte. Weitere Ableger seien insofern nicht geplant.

Mehr: Astral Chain – Es werden keine Downloadinhalte erscheinen – Marke wird als Trilogie geplant

IGN Japan entschuldigte sich für das Missverständnis und Taura erklärte, dass die falsche Übersetzung dadurch entstanden sei, dass die Aussagen zunächst aus dem Japanischen ins Englische und danach ins Niederländische übersetzt wurden.

„Astral Chain“ erscheint am 30. August 2019 exklusiv für die Nintendo Switch.

Quelle: DualShockers

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.