Baldur’s Gate 3: Hinweis auf bevorstehende Enthüllung – Update
Die Larian Studios scheinen die Ankündigung von "Baldur's Gate 3" vorzubereiten. Mehrere Hinweise deuten auf die bevorstehende Enthüllung hin.
Baldur’s Gate 3: Hinweis auf bevorstehende Enthüllung – Update
Ein dritter Teil erwartet uns.

Update: Der meist gut informierte Journalist Liam Robertson möchte erfahren haben, dass „Baldur’s Gate 3“ im Rahmen des Google Stadia-Livestreams am 6. Juni 2019 ab 18 Uhr enthüllt wird. Eine seiner Quellen habe ihm das geflüstert.

Meldung vom 31. Mai 2019: Schon länger macht das Gerücht die Runde, dass die Enthüllung von „Baldur’s Gate 3“ bevorsteht. Und tatsächlich scheinen sich die Larian Studios auf eine nahende Ankündigung des Titels vorzubereiten.

Auf der offiziellen Internet-Seite des Unternehmens wurde kürzlich ein Teaser veröffentlicht, der eine „3“ bzw. „III“ zeigt. Ihr seht das Symbol auf dem weiter oben intrigierten Bild.

Oder ist ein neues Divinity gemeint?

Da die Larian Studios auch für das Rollenspiel „Divinity: Original Sin 2“ verantwortlich sind, kam zunächst die Spekulation auf, dass mit der „3“ vielleicht „Divinity: Original Sin 3“ oder einen Nachfolger zu „Divinity 2: Ego Draconis“ angedeutet wird.

Doch wie es scheint, ist „Baldur’s Gate 3“ die erfolgsversprechendere Wette. Denn in den Daten der Website wurde ein Verweis auf „Baldur’s Gate 3“ entdeckt. Im Bereich der Copyright-Erwähnung ist zudem von „Wizards of the Coast“, „Baldur’s Gate“, „Dungeons & Dragons“ und „Gather Your Party“ die Rede.

Mehr: Baldur’s Gate 3 – Beamdog und die Larian Studios sind laut eigenen Aussagen nicht in das Projekt involviert

Falls uns die Entwickler auf keine falsche Fährte gelockt haben, könnte die Enthüllung von „Baldur’s Gate 3“ im Rahmen der E3 2019 erfolgen. Die Messe startet am 11. Juni 2019 und läuft bis zum 14. Juni 2019.

Um dem Trubel der E3 zu entkommen, erfolgen die meisten Ankündigungen bereits in den Tagen vor der Messe, sodass ihr in der kommenden Woche die Augen offen halten solltet.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.