Baldur’s Gate 3: inXile und Obsidian hätten die Entwicklung ebenfalls gerne übernommen
Das Rollenspiel "Baldur's Gate 3" stand lange Zeit auch bei inXile Entertainment und Obsidian Entertainment hoch im Kurs. Den Zuschlag bekamen jedoch die Larian Studios.
PC

Im Vorfeld der E3 2019 hatten die Larian Studios, bekannt für die „Divinity: Original Sin“-Spiele, bekanntgegeben, dass sie an dem Rollenspiel „Baldur’s Gate 3“ arbeiten. Mit einem ersten Trailer hatte man einen Blick auf das Spiel gegeben, in dem sich die Spieler einer neuen übernatürlichen Bedrohung stellen müssen.

Drei Studios wollten die Rechte haben

In einem aktuellen Interview mit IGN hat Brian Fargo, CEO von inXile Entertainment, betont, dass nicht nur die Larian Studios Interesse an einem neuen „Baldur’s Gate“ hatten. So sagte Fargo:

„Ich liebe diesen Titel. Wisst ihr, sowohl ich als auch Obsidian-Geschäftsführer Feargus Urquhart hatten jahrelang hinterhergejagt. Auch Larian-Geschäftsführer Swen Vincke. Alle von uns. Eine ganze Dekade lang. Nachdem ich Interplay verlassen hatte, war es die erste Sache, an die ich mich gewagt hatte. An einem Punkt kam ich sehr, sehr nah. Ich hatte die Finanzierung sichergestellt und dann geriet Atari in Schwierigkeiten …“

Mehr: Baldur’s Gate 3 – Keine Veröffentlichung in diesem Jahr

Laut Fargo hatten diese drei bekannten Entwicklerstudios versucht, die Rechte an „Baldur’s Gate“ zu ergattern und selbst Obsidan sei dies trotz eines besseren Standings nicht gelungen. Seiner Ansicht nach sind die Larian Studios eine großartige Wahl, auch wenn inXile und Obsidian lange Zeit ebenfalls im Gespräch waren.

Bis zur Veröffentlichung von „Baldur’s Gate 3“ werden die Spieler noch einige Zeit warten müssen. So hatten die Larian Studios bereits durchblicken lassen, dass man noch eine Menge Arbeit vor sich hat.

Quelle: IGN

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.