Capcom: Das Unternehmen plant weiterhin neue Marken
Auch wenn sich Capcom in der Vergangenheit auf etablierte Serien wie "Monster Hunter", "Resident Evil" oder "Street Fighter" konzentrierte, plant das Unternehmen auch weiterhin neue Marken. Dies bestätigte Managing Corporate Officer Ryozo Tsujimoto in einem Interview.

In der Vergangenheit konzentrierte sich der japanische Publisher Capcom vor allem auf etablierte Marken und feierte mit diesen entsprechende Erfolge.

So verkaufte sich „Monster Hunter World“ mittlerweile mehr als elf Millionen Mal. Auch das Remake zu „Resident Evil 2“ oder „Devil May Cry 5“ verkauften sich laut Capcom über den Erwartungen. Trotz dieser Erfolge ist laut dem Unternehmen nicht damit zu rechnen, dass zukünftig nur noch an etablierten beziehungsweise entsprechend erfolgreichen Marken festgehalten wird.

Capcom möchte weiterhin an neuen Marken arbeiten

Stattdessen wies Managing Corporate Officer Ryozo Tsujimoto im Gespräch mit Videogameschronicle darauf hin, dass Capcom durchaus noch an neuen Marken interessiert ist und auf kurz oder lang auch an diesen arbeiten möchte. Wann mit der Ankündigung oder gar der Veröffentlichung weiterer neuer Marken zu rechnen ist, ließ sich Tsuijimoto leider nicht entlocken.

„Wir geben die Idee, neue Charaktere und Serien zu kreieren, nicht auf, sondern sind im Moment ganz gut darin, neue und frische Ansätze in unsere bestehenden Serien zu integrieren. Das läuft für uns sehr gut, aber wir werden in Zukunft nie den Blick für die Entwicklung von originalen Spielen verlieren“, so Tsujimoto.

Zu den nächsten großen Veröffentlichungen von Capcom gehört die „Iceborne“-Erweiterung zu „Monster Hunter World“, die ab dem 6. September 2019 für die Xbox One sowie die PlayStation 4 und im Winter für den PC veröffentlicht wird.

Quelle: VGC

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.