Cyberpunk 2077: Kann ohne Tötungen durchgespielt werden
CD Projekt REDs heiß erwartetes Action-Rollenspiel "Cyberpunk 2077" kann durchspielt werden, ohne einen einzigen Gegner zu töten. Dies haben die Entwickler auf der E3 2019 bestätigt.

Im vergangenen Jahr hatte CD Projekt RED mitgeteilt, dass man das kommende Action-Rollenspiel „Cyberpunk 2077“ nicht durchspielen kann, ohne jemanden zu töten. Allerdings hat man sich das Feedback der Spieler zu Herzen genommen und zahlreiche Änderungen am Spiel vorgenommen. Nun muss man niemanden töten.

Man hat die Funktion durch das gesamte Spiel gezogen

Pawel Sasko, Lead Quest Designer hinter „Cyberpunk 2077“, sagte gegenüber VG247: „Ja, das Feedback kam tatsächlich von euch, da wir die Umfragen, die wir von euch bekommen, immer überprüfen. Wir überprüfen sie wirklich und da gab es etwas, das dort aufgetaucht ist. Und wir dachten uns, dass wir es tatsächlich abdecken können. Es ist nur etwas mehr Arbeit, wenn wir es hinbekommen.“

Man habe letztendlich entschieden, dass man den Pazifisten-Angang komplett unterstützt, sodass es in jeder noch so großen und noch so kleinen Quest möglich ist, ohne Tötungen auszukommen. In jedem möglichen Szenario wird man nicht töten müssen. Allerdings sieht man „Cyberpunk 2077“ nicht als eine immersive Simulation an. Zwar hat man viele entsprechende Elemente, jedoch möchte man keine Simulation erschaffen.

Die Spieler können sich auf ein fließendes Klassensystem einstellen, in dem man verschiedene Fähigkeiten miteinander kombinieren kann. Dadurch bekommt man neue Möglichkeiten, die durchaus in den Bereich einer immersiven Simulation fallen. So kann man als Cyberrunner Gegner in den Selbstmord treiben, ihre Köpfe in die Luft jagen und andere Dinge anstellen, die ein normaler Netrunner nicht könnte.

„Cyberpunk 2077“ erscheint am 16. April 2020 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC.

Quelle: VG247

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.