Death Stranding: Neue Infos in der Pipeline? Kojima und Winding Refn bestätigen Messeteilnahme
Hideo Kojima und der Regisseur Nicolas Winding Refn haben ihre Teilnahme an der San Diego Comic-Con bestätigt. Spekuliert werden kann durchaus, dass es weitere Informationen zu "Death Stranding" geben wird. Immerhin naht die Veröffentlichung.
PS4
Death Stranding: Neue Infos in der Pipeline? Kojima und Winding Refn bestätigen Messeteilnahme
"Death Stranding" kommt am 8. November in den Handel.

„Death Stranding“, das neue Spiel von Hideo Kojima, hatte auf der E3 2019 keinen Auftritt. Immerhin machte der Publisher Sony einen großen Bogen um die Messe. Doch wann werden wir das nächste mal etwas über das PS4-Spiel hören oder vielleicht auch ein paar neue Szenen sehen? Das könnte vielleicht im Juli auf der San Diego Comic-Con passieren.

Mit Nicolas Winding Refn auf der Comic-Con

Wie Kojima auf Twitter bekannt gab, wird er zusammen mit dem Regisseur Nicolas Winding Refn, der in „Death Stranding“ den Charakter „Heartman“ spielt, an der Comic-Con teilnehmen. Einzelheiten sind zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt. Aber spekuliert werden kann durchaus, dass Kojima und Winding Refn an einer gemeinsamen Diskussionsrunde teilnehmen, in der sie über die Projekte des jeweils anderen sprechen.

Der komplette Zeitplan für die San Diego Comic-Con wurde bislang nicht veröffentlicht. Daher gibt es keine Informationen darüber, ob das Kojima/Winding Refn-Panel offiziell Teil der Show ist oder auf eine andere Weise damit verbunden wird. Fest steht nur: Die Show läuft vom 18. bis 21. Juli in San Diego.

Mehr: Death Stranding – Kein Schleichspiel, sondern ein komplett neues Genre

Erst kürzlich bekam „Death Stranding“ einen offiziellen Release-Termin verpasst. Der Titel wird am 8. November 2019 zunächst exklusiv für die PlayStation 4 auf den Markt gebracht. Ob eine PC-Version folgen wird, ist nach wie vor unklar. Bestätigt wurde der Titel vor einigen Jahren für PS4 und PC. Im Anschluss wurde es um den Rechenknecht allerdings sehr ruhig.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.