StartseiteNews
Halo: Parallelen zu Game of Thrones, aber kein Inzest
Die "Halo"-TV-Serie kann in bestimmten Bereichen mit "Game of Thrones" verglichen werden. Darauf verwies Kiki Wolfkill von 343 Industries. Eines solltet ihr aber nicht erwarten: Inzest.

„Halo“ und „Game of Thrones“ mögen auf dem ersten Blick nicht viel gemeinsam haben. Dennoch ließ es sich Kiki Wolfkill von 343 Industries nicht nehmen, die beiden TV-Serien miteinander zu vergleichen. Dabei bezog sich die Dame auf den Umfang, die Größe und die Komplexität der Beziehungen.

Und wie auch in „Game of Thrones“ soll es in der „Halo“-Serie politische Themen geben. „Ein großer Teil des Hintergrunds von Halo ist diese Art von politischem Drama. Es ist etwas, das in den Spielen sehr wenig berücksichtigt wird und von dem man in einigen anderen Medien mehr sieht“, so Wolfkill. „Ein Teil dieser [Game of Thrones-ähnlichen] Komplexität ist interessant.“

Halo-Serie ohne Inzest

Im Gegensatz zu „Game of Thrones“ wird es in der „Halo“-Serie jedoch keinen Inzest geben. „Für diese Show ist überhaupt kein Inzest geplant, das sage ich. Wenn man danach sucht, wird man es darin nicht finden“, so Wolfkill, die persönlich von den ersten Staffeln von „Game of Thrones“, die den Erzählungen der Bücher eng folgen, beeindruckt war.

Wolfkill sprach außerdem über die Sorgen vieler Leute, die befürchten, dass es unmöglich sei, ein Videospiel in eine gute TV-Serie oder einen guten Film zu übersetzen. Nur weil so etwas bisher nicht oder nur selten erreicht wurde, heißt das nicht, dass es nicht geschafft werden kann, so ihre Einschätzung.

„Es passiert nicht, weil du es nicht könntest, es passiert, weil es eine wirklich schwere Herausforderung ist. Und jeder versucht immer noch, den Dingen auf den Grund zu gehen. Das Format von Videospielen enthält nichts, was eine Anpassung unmöglich macht. Es ist nur eine schwierige Herausforderung. Wir treffen buchstäblich täglich Entscheidungen darüber, was sich ändern kann, was sich nicht ändern sollte, was wir hinbiegen können“, so die Dame weiter.

Mehr: Halo – Einige Dinge könnten sich noch ändern – Videospielvorlage soll respektiert werden

Die Produktion der Show soll im Laufe des Jahres 2019 aufgenommen werden. Ergänzende Meldungen dazu findet ihr in unserer Themen-Übersicht zu „Halo“.  Weitere Aussagen von Wolfkill hört ihr hingegen im neusten Podcast von The AIAS Game Maker’s Notebook.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.