PS5 und Xbox Scarlett: Todd Howard erwartet einen starken Launch und alternative Geschäftsmodelle
In eineinhalb Jahren werden voraussichtlich neue Konsolen auf dem Markt verweilen. Dabei handelt es sich um die PS5 und Xbox Scarlett. Doch wird den Publishern ein sauberer Launch gelingen? Bethesdas Todd Howard ist zuversichtlich.

Todd Howard, Director der Bethesda Game Studios, hat sich kürzlich den Fragen von Journalisten gestellt und dabei seine Einschätzung zur neuen Konsolengeneration geteilt. Offenbar weiß er etwas mehr über die Konsolen PS5 und Xbox Scarlett, allerdings kann er nicht im Detail darüber sprechen. Grundsätzlich zeigte sich Howard im Interview recht angetan von der Zukunft.

„Sie tun die richtigen Dinge“, so Howard in einem Gespräch mit IGN Unfiltered. „Die Dinge, die alle tun. In meinen Augen wird niemand den Start vermasseln, was durchaus schon passiert ist.“ Und mit vermasselten Veröffentlichungen dürfte sich Howard auskennen.

Howard ist der Ansicht, dass die kommenden Konsolen PS5 und Xbox Scarlett die Art von Spielen vorantreiben werden, die Bethesda in erster Linie entwickelt. Dabei handelt es sich im Regelfall um expansive RPGs. Vor allem Sonys Ansatz mit der PS5 scheint bei diesen Games von Vorteil zu sein. Das Unternehmen stattet die Konsole mit einer speziellen SSD aus, mit der die Ladezeiten auf ein Minimum reduziert werden. Einen Vergleich könnt ihr euch hier anschauen.

Alternative Geschäftsmodelle wachsen weiter

Howard betonte außerdem, dass er sich auf alternative Geschäftsmodelle für Spieleentwickler, Publisher und Plattformen freut. Diese, so seine Aussage, wachsen weiter.

„Gaming erreicht endlich den Punkt, an dem lineare Unterhaltung angesagt ist“, so Howard, der glaubt, dass ihr in den kommenden Jahren beim Konsum der Spiele auf ein breiteres Angebot treffen werdet. „[Es gibt] Filme, Fernsehen und all das, bei dem ihr Spiele haben werdet, die große Tentpoles sind und für 60 Dollar gekauft werden können.“ Hinzu gesellen sich Spiele über Abo-Dienste, Smartphone-Games und Gratis-Angebote, die über Werbung finanziert werden.

Mehr: PS5 – Abwärtskompatibilität mit besserer Performance – Patent verrät Details

„Ich denke, das ist wirklich gesund für die Branche. Natürlich für die Spieler, die es konsumieren wollen, aber [auch] für die Entwickler, die sagen: ‚Ich möchte nur ein Abenteuerspiel für dieses Budget machen.‘ Dafür gibt es ein Publikum. Meine Sorge war vorher, wird das alles verschwinden?“, so Howard abschließend.

Die PS5 wird voraussichtlich Ende des kommenden Jahres zum Preis von rund 500 Euro auf den Markt gebracht. Bestätigt wurden beide Angaben bisher nicht. Zur Xbox Scarlett gibt es kaum gesicherte Informationen. Die Konsole könnte am kommenden Sonntag im Rahmen der Pressekonferenz von Microsoft vorgestellt werden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.