PS5 & Xbox Scarlett: PlatinumGames-Chef Inaba ist nicht begeistert – Fehlende Innovation und mehr vom Gleichen
Der PlatinumGames-Chef Atsushi Inaba hat sich zu der PlayStation 5 und der Xbox Scarlett geäußert. Er ist von der neuen Generation nicht begeistert, da ihm die Innovation fehlt.
PS5

Mit der PlayStation 5 und der Xbox Scarlett befindet sich die nächste Konsolengeneration aus den Häusern Sony Interactive Entertainment und Microsoft in den Startlöchern. Die Microsoft-Konsole soll zum Weihnachtsgeschäft 2020 veröffentlicht werden, während die PlayStation 5 noch keinen offiziellen Zeitraum erhalten hat.

Es ist nichts Revolutionäres an den neuen Konsolen

Die neuen Konsolen werden mit einer stärkeren technischen Leistung aufwarten, die letztendlich in einer besseren Grafik, schnelleren Ladezeiten und weiteren Vorteilen resultieren sollte. Allerdings ist Atsushi Inaba, das Oberhaupt von PlatinumGames, alles andere als begeistert von der nächsten Generation.

Gegenüber Video Games Chronicle betonte Inaba, dass die kommenden Konsolen letztendlich nur mehr vom Gleichen sein werden. Da man keine speziellen Chips mehr verwendet, die die Konsolen von dem PC unterscheiden, nutzen Sony Interactive Entertainment und Microsoft laut Inaba nur Zeug, das bereits existiert.

Zu den Plänen der beiden großen Unternehmen sagte Inaba: „Es ist in Ordnung. Und damit meine ich, dass ich mir sicher bin, dass sich Dinge schneller bewegen werden, die Grafik besser sein wird und vielleicht wird es mit weniger Wartezeiten einfacher … das ist gut für den Verbraucher. Aber es ist, offen gestanden, im Vergleich zu früheren Generationen mehr vom Gleichen. Es ist nichts Revolutionäres oder unglaublich Innovatives, falls ihr mich fragt.“

Mehr: PS5 – Hat laut Entwicklern mehr Leistung als die Xbox Scarlett

Die Nintendo Switch nutzt einen Tegra-Chip, der bereits existierte und auch die anderen Konsolen nutzen sehr ähnliche Chips und Grafikkarten wie der PC, auch wenn sie vielleicht etwas angepasst werden. „Nichts mehr davon scheint an der Hardware einzigartig zu sein“, stellte Inaba fest.

Aus diesem Grund zeigt Inaba mehr Interesse an der Innovation, die Cloud-Plattformen wie Google Stadia mit sich bringen. So sagte Inaba im Weiteren: „Es ist schwierig von Zeug begeistert zu sein, das irgendwie schon existiert und zu einem bestimmten Grad wiederverwendet wird. Deshalb repräsentieren für mich Dinge wie Cloud-Plattformen Innovation und etwas sehr, sehr Unterschiedliches ─ sie sind Plattformen, die mich begeistern und bei denen ich das Gefühl habe, dass viel mehr Innovatives geschieht.“

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.