PS5 & Xbox Scarlett: Ubisoft glaubt an einen großen Sprung und Innovationen
Mit der PS5 und Xbox Scarlett haben Sony und Microsoft zwei Next-Gen-Konsolen in der Pipeline, die voraussichtlich Ende 2020 erscheinen werden. In einem aktuellen Interview zeigte sich Ubisofts Alain Corre von den neuen Möglichkeiten begeistert.
PS5

In eineinhalb Jahren werden neue Konsolen auf dem Markt verweilen. Während Microsoft bereits bekannt gab, dass die Xbox Scarlett Ende 2020 erscheinen wird, gibt es zumindest die Vermutung, dass Sony den selben Launch-Zeitraum anstrebt. Beide Hersteller nannten bereits erste Hardware-Spezifikationen.

Erwarten könnt ihr in der neuen Konsolengeneration unter anderem Auflösungen von bis zu 8K, auch wenn es sich bei diesem Spitzenwert nicht um den Standard handeln wird. Zumindest stabile 4K dürften die meisten der kommenden Spiele auf der neuen Hardware erreichen. Zu den weiteren Features zählen Raytracing und eine schnelle SSD. Der zuletzt genannte Speicher soll die Ladezeiten enorm reduzieren.

Entwickler wollen innovativ sein

Letztendlich gilt. Mit den neuen Konsolen PS5 und Xbox Scarlett dürfte alles schneller und hübscher werden. Auch der Publisher Ubisoft erwartet einen großen Sprung nach vorne. Darauf verwies der EMEA Executive Director Alain Corre in einem aktuellen Interview. Vor allem für die Entwickler sei die zusätzliche Power sehr attraktiv.

„Entwickler möchten immer wieder überraschen, innovativ sein. Und die Technologie ermöglicht es uns, in unbekannte Gebiete vorzudringen und etwas Neues zu bringen. Wie zum Beispiel bei Watch Dogs. Dank der KI, die sie jetzt beherrschen, können wir ein neues Gameplay erschaffen. Und wenn die Hersteller dieser Welt weiterhin Innovationen entwickeln und die Grenzen der Technologien erweitern können, sind wir in der Lage, bessere Spiele zu entwickeln und mehr Fans zu überzeugen. Somit wird die Branche weiter wachsen“, so der Mann.

Soziale Interaktionen werden ausgebaut

Zudem glaubt Corre, dass mit den Konsolen der neuen Generation auch der soziale Faktor ausgebaut wird. Schon jetzt sei es möglich, auf Knopfdruck Screenshots beziehungsweise Gameplay-Videos zu erstellen und zu teilen. Und dann wäre da noch die Anbindung zu Twitch und Co. Mit der PS5 und Xbox Scarlett können wir laut Corre weitere Bestrebungen dieser Art erleben.

„Meiner Meinung nach wird die soziale Interaktion immer wichtiger. Durch neue Technologien werden weitere Wege für Fans entstehen, um Daten untereinander auszutauschen“, so Corre.

Mehr: PS5 und Xbox Scarlett – Abwärtskompatibilität hat laut Take-Two-Chef keinen großen Einfluss

Weitere Meldungen zur PS5 und Xbox Scarlett seht ihr in den verlinkten Newsbereichen. Dort findet ihr unter anderem eine Meldung, in der sich Platinum Games eher ernüchternd zur neuen Konsolengeneration äußert.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.