PUBG: Neues Spiel unter Leitung eines ehemaligen Call of Duty-Entwicklers angekündigt
Es befindet sich ein neues Spiel auf Basis von "PlayerUnknown's Battlegrounds" in Entwicklung. Der frühere "Call of Duty"-Entwickler Glen Schofield zeigt sich für das Spiel verantwortlich.

Am heutigen Nachmittag hat PUBG Corp. angekündigt, dass sich ein neues Spiel auf Basis von „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ in Entwicklung befindet. Das noch unbenannte Spiel entsteht unter der Leitung des ehemaligen „Dead Space“- und „Call of Duty“-Entwicklers Glen Schofield bei dem neugegründeten Studio Striking Distance.

Ein frühes Stadium der Entwicklung

Das Projekt befindet sich noch im Anfangsstadium, weswegen auch nicht viel bekannt ist. So haben die Verantwortlichen nur mitgeteilt, dass es eine „originelle narrative Erfahrung innerhalb des PUBG-Universums“ sein wird. Zudem hat Schofield darauf hingedeutet, dass es sich nicht um einen Battle Royale-Titel handeln könnte.

Die Freiheit das PUBG-Universum zu erkunden hat Schofield angesprochen. So erkennt er Möglichkeiten außerhalb des Battle Royale-Genres. Außerdem soll dies kein Nachfolger zum erfolgreichen Shooter werden. Sobald weitere Informationen zu dem neuen Projekt von Striking Distance enthüllt werden, bringen wir euch auf den aktuellen Stand.

„PlayerUnknown’s Battlegrounds“ ist wiederum für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erhältlich. Ein Mobile-Ableger für iOS und Android erfreut sich ebenfalls einer enormen Beliebtheit.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.