Remnant From the Ashes: E3-Szenen und Rhom-Trailer zum Koop-Shooter
Gunfire Games, der Entwickler von "Darksiders 3", und Perfect World Entertainment haben zu "Remnant: From the Ashes" einen neuen Trailer veröffentlicht. Der Third-Person-Koop-Survival-Shooter wird Mitte August für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen.

Gunfire Games und Perfect World Entertainment arbeiten an einem Third-Person-Koop-Survival-Shooter namens „Remnant: From the Ashes“, der kürzlich einen Termin verpasst bekam. Erscheinen wird der Titel demnach am 20. August 2019 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Was euch an diesem Tag erwartet, verdeutlicht ein neuer Trailer, der im Zuge der PC Gaming-Show enthüllt wurde.

Neue Einzelheiten zum Spiel wurden nicht enthüllt. Nach wie vor gilt: „Remnant: From the Ashes“ schickt euch auf die Erde, allerdings in einer post-apokalyptischen Zeit. Wesen aus einer anderen Dimension haben den Lebensraum überrannt und die meisten Leute leben in den Ruinen der Städte. Ein paar Überlebende besitzen allerdings eine Technologie, mit der sie Portale zu alternativen Welten öffnen können.

Als Spieler trefft ihr im Verlauf der Handlung auf unterschiedliche Dimensionen mit dynamisch generierten Leveln, eine Charakteranpassung und Item-Crafting. Auch begegnet ihr unzähligen Monstern, die abhängig von der Umgebung verschiedene Eigenschaften besitzen. Dazu zählen riesige Ungeheuer aber auch unzählige Horden kleiner, tödlicher Schreckgestalten.

Mehr zu „Remnant: From the Ashes“ erfahrt ihr in unserer Themen-Übersicht.

Update: Gunfire Games und Perfect World Entertainment haben einen weiteren Trailer zu „Remnant: From the Ashes“ nachgereicht, in dem das Spielgebiet „Rhom“ vorgestellt wird.

In der Videobeschreibung heißt es: „Jahrtausende bevor die Saat die Erde eroberte, führten die Bewohner von Rhom einen Krieg gegen sie, der ihre einst große Zivilisation zerstörte. Mit welchen Taktiken werdet ihr das feindselige, verstrahlte Ödland überleben?“

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.