Square Enix: Markenschutz für Collection of Mana, Parasite Eve, Secret of Mana und Final Fantasy Adventure
Square Enix hat sich einige Marken in Europa sowie Amerika sichern lassen. Demnach könnte unter anderem etwas Neues zu "Parasite Eve" im Anmarsch sein.
All

Update 2: Square Enix hat am 31. Mai 2019 auch in Europa den Markenschutz für „Collection of Mana“ beantragt. Das heißt, der Publisher scheint in der Tat etwas in der Pipeline zu haben.

Voraussichtlich wird Square Enix die Pressekonferenz zur E3 2019 für eine Enthüllung nutzen. Der Livestream „Square Enix Live E3 2019“ startet am 10. Juni 2019 um 18:00 Uhr Ortszeit. Aufgrund der Zeitverschiebung müsst ihr hierzulande bis 3 Uhr morgens warten.

Update vom 22. Februar 2019: Inzwischen hat sich sich Square Enix in Japan die Marke „Collection of Mana“ schützen lassen, was darauf schließen lässt, dass die entsprechende Spielesammlung tatsächlich umgesetzt wird und nach den jüngsten Markenschutz-Anträgen auch den Weg in den Westen finden wird. Eine offizielle Bestätigung steht weiterhin aus.

Ursprüngliche Nachricht vom 11. Februar 2019: Der japanische Spielehersteller Square Enix kann auf eine reichhaltige Firmengeschichte zurückblicken, die eine Vielzahl an beliebten Rollenspiel-Marken hervorgebracht hatte. Inzwischen haben die Verantwortlichen auch den Markenschutz einiger Titel erneuert bzw. beantragt.

Beim britischen Patent- und Markenamt hat Square Enix den Markenschutz für „Parasite Eve“ beantragt. Dies ist besonders interessant, da das Rollenspiel im Jahre 1998 ausschließlich in Japan und nie in hiesigen Gefilden für die PlayStation veröffentlicht wurde. Somit könnte es sein, dass der Titel nach über 20 Jahren endlich den Weg in den Westen findet. Möglicherweise arbeitet das Unternehmen auch an einem komplett neuen Ableger.

Zwei weitere Marken gesichert

Sowohl in Amerika als auch in Europa hat sich Square Enix zudem die Marken „Final Fantasy Adventure“ und „Secret of Mana“ gesichert. In Nordamerika erschien das erste „Seiken Densetsu“ seinerzeit unter dem Titel „Final Fantasy Adventure“. Das in Japan als „Seiken Densetsu: Final Fantasy Gaiden“ bekannte Abenteuer erschien in Europa als „Mystic Quest“. Später wurde die Reihe im Westen unter dem Namen „Secret of Mana“ bekannt.

Bereits im vergangenen Jahr brachte Square Enix mit „Secret of Mana“ ein Remake des Rollenspiel-Klassikers für die PlayStation 4, PlayStation Vita und den PC auf den Markt. Was die aktuell gesicherten Marken letztendlich zu bedeuten haben, ist nicht bekannt. Vielleicht möchte Square Enix die klassischen Abenteuer der Reihe neu veröffentlichen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.