Star Wars Jedi Fallen Order: Näher an Metroid als es die E3-Demo vermuten ließ
Nachdem die E3-Präsentation von "Star Wars Jedi: Fallen Order" gemischte Meinungen hinterließ, legen neue Aussagen zum Respawn-Titel nahe, dass der "Metroid"-Stil offenbar konsequenter als vermutet verfolgt wird.

Zu den Highlights der vergangenen E3 zählte das von Respawn Entertainment entwickelte „Star Wars Jedi: Fallen Order“, das im November dieses Jahres auf den Markt kommen wird. Die Präsentation auf der großen Bühne wirkte recht unspektakulär und hinterließ gemischte Meinungen. Immerhin erweckte die Live-Demo den Eindruck, dass auf die Spieler ein recht lineares Actionspiel zukommt.

Dabei handelt es sich um eine Befürchtung, die mit der vollständigen Demo ausgeräumt werden konnte. Einige Journalisten, die im Rahmen der E3 in der Lage waren, sich etwas intensiver mit dem Spiel zu beschäftigen und zugleich mit den Entwicklern zu sprechen, verwiesen darauf, dass euch mit „Star Wars Jedi: Fallen Order“ etwas erwart, das dem „Metroid“-Stil viel näher kommt.

Ihr bekommt laufend neue Kräfte

Im neuesten Giant Bomb-Podcast heißt es sogar, dass in den Gebieten von „Star Wars Jedi: Fallen Order“ viele Hürden auf euch warten werden, die ihr zunächst nicht überwinden bzw. bewältigen könnt. Allerdings bekommt ihr ständig neue Kräfte, mit denen ihr einst unerreichbare Gebiete erkunden dürft. Zudem soll sich das Spiel sehr viel offenerer anfühlen als es die Demo, die dem Publikum gezeigt wurde, vermuten ließ.

Der Kotaku-Autor Jason Schreier zeigte sich letztendlich sehr verwirrt von dem, was Respawn auf der Messe zeigte. Er bemängelte die Entscheidung, lediglich eine lineare Mission zu präsentieren, da das eigentliche Spiel viel mehr zu bieten habe. Beispielsweise seien euer Raumschiff, die freien Flüge zu anderen Planeten und auch die Entscheidungen, welchen Abschnitt ihr als nächstes angehen wollt, sehr wichtig im Spiel. Doch auf der E3 wurde davon wenig gezeigt.

Mehr: Star Wars Jedi Fallen Order – Körperteile lassen sich nicht mit dem Lichtschwert abtrennen

Warum sich EA und Respawn dazu entschlossen haben, „Star Wars Jedi: Fallen Order“ derart eingeschränkt zu präsentieren, ist unklar. Womöglich wollten die Macher nicht zu viel von ihrem neuen Werk offenbaren und die Spieler überraschen.

Selbst Hand anlegen könnt ihr in wenigen Monaten: „Star Wars Jedi: Fallen Order“ wird am 15. November 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 auf den Markt kommen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.