Star Wars Jedi – Fallen Order: Respawn über die Einflüsse von Metroid und Dark Souls – Neuer Trailer
In einem aktuellen Interview sprach Game-Director Stig Asmussen über die Titel, von denen sich die Entwickler bei den Arbeiten an "Star Wars Jedi: Fallen Order" inspirieren ließen. Als Beispiel nannte er "Metroid" und die "Dark Souls"-Reihe.

Am gestrigen Abend präsentierten uns Electronic Arts und die Entwickler von Respawn Entertainment die ersten Spielszenen zu „Star Wars Jedi: Fallen Order“.

Ergänzend dazu sprach Game-Director Stig Asmussen in einem Interview über die spielerische Umsetzung und enthüllte unter anderem, dass die Spieler im „Stinger Mantis“ genannten Raumschiff unterwegs sein werden. Dieses fungiert in der Welt von „Star Wars Jedi: Fallen Order“ als HUB und umfasst unter anderem eine Karte der Spielwelt, einen Wohnbereich sowie eine Lounge. Zudem besteht mit dem Raumschiff die Möglichkeit, bereits besuchte Planeten ein weiteres Mal aufzusuchen.

Asmussen über Metroid und Dark Souls

So können die Spieler in „Star Wars Jedi: Fallen Order“ zusätzliche Fähigkeiten freischalten und anschließend Gebiete erkunden, die vorher nicht zugänglich waren. Ein Konzept, das natürlich schnell an die „Metroid“-Reihe erinnert. In der Tat schauten sich die Entwickler von Respawn Entertainment die „Metroid Prime“-Abenteuer ganz genau an und ließen sich von diesen inspirieren. Allerdings sollten die Spieler von „Star Wars Jedi: Fallen Order“ kein klassisches „Metroidvania“ erwarten. Viel mehr geht es laut Asmussen darum, das zugrunde liegende Konzept durch neue Elemente anzureichern.

Mit einem Blick auf das Kampfsystem führte Asmussen aus, dass durchaus Elemente von „Dark Souls“ den Weg in „Star Wars Jedi: Fallen Order“ fanden. Allerdings müssen die Spieler nicht befürchten, dass ihnen wie in den Werken von From Software jeder Fehler gnadenlos um die Ohren gehauen wird. Stattdessen sollen die Spieler zwar entsprechend gefordert werden, auf der anderen Seite jedoch auch gut vorankommen.

Abschließend bestätigte Asmussen, dass ihr in Echtzeit zu den Planeten reist und keine Ladebildschirme über euch ergehen lassen müsst. Zudem dürft ihr euer Raumschiff optisch anpassen. „Star Wars Jedi: Fallen Order“ erscheint am 15. November 2019 für die PS4, die Xbox One und den PC.

Quelle: GameInformer

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.