The Elder Scrolls Online: Elsweyr für PS4 und Xbox One veröffentlicht
Die Erweiterung "The Elder Scrolls Online: Elsweyr" kann ab sofort auch auf den Konsolen PlayStation 4 und Xbox One in Angriff genommen werden. Passend dazu zeigen Bethesda und ZeniMax einen Launch-Trailer.

Nach dem PC-Launch wurde „The Elder Scrolls Online: Elsweyr“ heute für die beiden Konsolen PlayStation 4 und Xbox One nachgereicht. Mit einem Trailer macht Bethesda darauf aufmerksam.

Zu den Neuerungen von „Elsweyr“ zählt eine neue Klasse namens Nekromant. Damit könnt ihr als Spieler die Toten befehligen und mächtige Elementarmagie wirken lassen, um Feinde zu überwinden und die Verteidigung zu stärken. Mit den Schwarzen Künsten seid ihr in der Lage, das Fleisch unfreiwilliger Seelen zu nutzen, um Gegner auszuschalten.

Die Drachen kommen

Mit der Saison des Drachen kehren wiederum Drachen nach Tamriel zurück. „Unfreiwillig durch Abnur Tharn entfesselt, jagen der große Kaalgrontiid und sein Gefolge vom Himmel aus und drohen damit, die angestammte Heimat der Khajiit niederzubrennen“, so die Macher.

„Elsweyr“ bietet zudem verschiedene Spielgebiete, wie das weite Grasland der Savannen, Wüsten und Städte, die ihr bereisen könnt, während ihr mit den vorrückenden kaiserlichen Truppen und bedrohlichen Drachen fertigwerden müsst.

„Das Heimatland der Khajiit ist voller Leben, Geschichte, Kultur und Mythologie, wodurch es sowohl neuen als auch alten Spielern Dutzende Stunden Quests und Herausforderungen bietet. Dank eines eigenen Tutorials ist es auch der perfekte Zeitpunkt für Neulinge, in die Welt von ESO einzusteigen“, heißt es ergänzend.

Mehr: The Elder Scrolls Online – Elsweyr – Der Nekromant stellt sich im neuen Trailer vor

Aktive Spieler können das digitale Upgrade auf „The Elder Scrolls Online: Elsweyr“ nutzen, während für neue Spieler die Standardversion von „The Elder Scrolls Online: Elsweyr“ zum Kauf bereitsteht. Enthalten sind das Grundspiel von „ESO“ sowie die Kapitel „Morrowind“ und „Summerset“.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.