The Elder Scrolls VI & Starfield: Gameplay-Enthüllungen sollte man in nächster Zukunft nicht erwarten
Bethesdas kommende Rollenspiele "The Elder Scrolls VI" und "Starfield" werden in nächster Zukunft keine Gameplay-Enthüllung erhalten. Vielmehr möchte Todd Howard die Vorstellung nahe der Veröffentlichung vornehmen.

Im Rahmen der E3 2018 hatten Bethesda Softworks und Bethesda Game Studios erste Teaser-Trailer zu den kommenden Rollenspiel-Abenteuern „The Elder Scrolls VI“ und „Starfield“ veröffentlicht. Allerdings hatten die Verantwortlichen rund um Studio-Oberhaupt Todd Howard mehrfach betont, dass man noch eine Menge Geduld braucht, wenn man auf die beiden Titel wartet.

Howard bevorzugt kleinere Teams

Gegenüber IGN hat Todd Howard noch einmal klargestellt, dass man die großen Gameplay-Enthüllungen erst vornehmen wird, wenn die Spiele sich der Veröffentlichung nähern. Zunächst sprach Howard über die Größe des Entwicklerstudios:

„Ich war immer eher konservativ, zumindest im Vergleich zu unseren Konkurrenten. Ich benötige lieber länger mit weniger Leuten als eintausend Personen an ein Spiel zu setzen und zu versuchen, es schnell zu machen.“

Zu einer Gameplay-Enthüllung sagte Howard wiederum, dass er es bevorzugt, wenn man das Spiel so nah wie möglich an der Veröffentlichung erstmals vorstellt. Diesen Ansatz hatte Bethesda bereits bei „Fallout 4“ verfolgt. Das Rollenspiel wurde auf der E3 2015 enthüllt und erschien im November des gleichen Jahres für die Konsolen und den PC.

Somit ist noch nicht bekannt, wann „Starfield“ und „The Elder Scrolls VI“ erscheinen werden, Die aktive Entwicklung von „Starfield“ soll nach der Fertigstellung von „Fallout 4“ begonnen haben, womit man aktuell vier Jahre an dem Weltraumabenteuer arbeitet. Zudem hatte Howard bereits betont, dass „The Elder Scrolls VI“ erst nach „Starfield“ erscheinen wird.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.