Xbox Game Pass: Phil Spencer steht Exklusiv-Titeln skeptisch gegenüber
In einem Interview kam die Frage auf, ob Exklusiv-Titel das Angebote des Xbox Game Pass möglicherweise aufwerten könnten. Ein Konzept, dem Microsofts Phil Spencer laut eigenen Angaben skeptisch gegenüber steht.

Auf der diesjährigen E3 entwickelte sich Phil Spencer, das Oberhaupt von Microsofts Gaming-Sparte, zu einem gefragten Gesprächspartner.

In einem Interview mit Polygon bekam Spencer die Frage gestellt, ob Microsoft Interesse an Spielen hätte, die exklusiv über den Xbox Game Pass angeboten werden und das Angebot möglicherweise aufwerten. Ein Konzept, dem Phil Spencer laut eigenen Angaben skeptisch gegenübersteht. Auch wenn das eine oder andere Studio bereits an Microsoft herantrat und mit den Redmondern über Xbox Game Pass-exklusive Projekte sprach, geht es dem Unternehmen laut Spencer vor allem darum, den Kunden die Wahl zu lassen, auf welche Art sie ihre Titel erwerben und spielen möchten.

Spencer über exklusive Spiele im Xbox Game Pass

„Wir hatten bereits Teams, die die Idee aufgegriffen haben. Auf jeden Fall werden Teams kommen und sagen: ‚Hey, willst du nicht einfach etwas Exklusives in Game Pass einfügen, einfach weil ihr es könnt?‘ Ich bin da etwas zurückhaltend, weil ich glaube, dass der Kunde eine Wahl haben möchte. In der Vergangenheit haben Spieler ihre Spiele gekauft […] und hatten einen lokalen Ort, an dem sie die Spiele herunterladen laden, damit sie sie spielen können, wenn sie offline sind. […] Und das ist in meinen Augen ein wichtiger Punkt“, so Spencer.

Laut Spencer zeichne sich aktuell der Trend ab, dass Angebote wie der Xbox Game Pass bei der Entwicklung von Spielen mehr und mehr berücksichtigt werden könnten. Die einfachste Möglichkeit sind laut Spencer episodische Spiele, die über Abo-Angebote wie den Xbox Game Pass angeboten werden könnten und im Episoden-Format spannende Geschichten erzählen.

Die entsprechende Qualität vorausgesetzt, könnten Episoden-Titel dafür sorgen, dass die Spieler Angeboten wie dem Xbox Game Pass auch auf lange Sicht treu bleiben, führte Spencer abschließend aus.

Quelle: Polygon

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.