Xbox Scarlett: Next-Gen-Konsole angekündigt – Release Ende 2020
Microsoft hat im Zuge der E3 2019 die Hardware der nächsten Generation vorgestellt. Mit Xbox Scarlett erwartet euch laut der Angabe der Redmonder eine Konsole, die verglichen mit der Xbox One X mit deutlich mehr Leistung auf den Markt kommen wird.

Microsoft hat im Rahmen der E3 2019 Nägel mit Köpfen gemacht und mit der Xbox Scarlett die Konsole der nächsten Generation angekündigt. Damit möchte das Unternehmen ein neues Zeitalter des Gamings einläuten. Erscheinen wird die Xbox Scarlett im Rahmen des Weihnachtsgeschäftes 2020.

Phil Spencer stand im Zuge der Pressekonferenz von Microsoft höchstpersönlich auf der Bühne, um die neue Konsole vorzustellen. Bei der Präsentation erklärte er, dass die Entwickler hinter der Xbox One X mit der neuen Hardware „die Zukunft des Spielens“ erschaffen möchten. Es ist dasselbe Team, das sich auch für den Elite-Xbox-Controller verantwortlich zeichnet.

Nachdem die Xbox One vor einigen Jahren als Multimedia-Konsole ins Rennen geschickt wurde, betonte Spencer, dass die neue Konsole primär für das Gaming designt wurde.

Allzu viele technische Details nannte Spencer nicht. Fest steht aber: Wie bei der PS5 kommt zur Reduzierung der Ladezeiten eine SSD zum Einsatz, die auch als virtueller Arbeitsspeicher eingesetzt wird.

Vierfache Leistung der Xbox One X

Microsoft verspricht den bisher größten Generationssprung. In der Hardware werkelt eine maßgeschneiderte Zen- und Navi-Technik von AMD, die viermal so leistungsstark wie die Xbox One X sein soll.

In der Praxis bedeutet das: Ihr könnt Features wie 120 FPS, 8K und Hardware-basiertes Next-Gen-Raytracing erwarten. Da auch von vier Generationen an Content die Rede war, dürfte eine umfangreiche Abwärtskompatibilität über mehrere Systeme dabei sein.

Ergänzend wurden der Einsatz eines DDR6-RAM und eine enge Anbindung an den im Oktober 2019 startenden Streaming-Service Project xCloud bestätigt.

Die Specs in der Zusammenfassung:

  • Läuft auf einem benutzerdefinierten Prozessor auf Basis von AMDs Zen 2-Plattform
  • 4-fache Leistung der Xbox One X
  • GDDR6 RAM, SSD und die Fähigkeit, die SSD als virtuellen RAM zu verwenden
  • 8K-fähig, RayTracing, 120 FPS
  • Abwärtskompatibel mit allen vorherigen Generationen

Im folgenden Video hört ihr einige weitere Erklärungen zur neuen Konsole:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.