Xbox Scarlett: Phil Spencer bestätigt Disk-Laufwerk
Die Ende 2020 auf den Markt kommende Xbox Scarlett wird ein Disk-Laufwerk mit sich bringen. Darauf verwies Microsofts Phil Spencer in einem kurzen Statement.
Xbox Scarlett: Phil Spencer bestätigt Disk-Laufwerk
Wie die Xbox Scarlett aussehen wird, ist noch nicht bekannt.

Microsoft hat am gestrigen Abend die Xbox Scarlett angekündigt und erste Details genannt. Unter anderem betätigten die Redmonder, dass Project xCloud bei der neuen Konsole eine große Rolle spielen wird. Da bereits eine Xbox One ohne Laufwerk veröffentlicht wurde und immer mehr Spiele über den Download bezogen werden, kam durchaus die Befürchtung auf, dass der Verzicht auf das Laufwerk in der kommenden Generation zum Standard werden könnte.

Das ist natürlich nicht der Fall, wie der Xbox-Chef Phil Spencer im Rahmen der E3 2019 zu verstehen gab. Microsoft sei sich im Klaren darüber, dass viele Spieler Disks zu Hause haben und auch weiterhin auf die Scheiben setzen möchten. Deswegen werden die Kunden bei der Xbox Scarlett die Wahl haben, wie es schon in der aktuellen Generation der Fall ist.

„Ich möchte sehr anschaulich sein, weil ich niemanden in Bezug auf die Optionen verwirren möchte. Ich möchte den Menschen die Wahl lassen. Und im Moment ist physisch eine Wahl, die Millionen von Menschen lieben“, so das Xbox-Oberhaupt ergänzend.

Mehr: Xbox Scarlett – Next-Gen-Konsole angekündigt – Release Ende 2020

Die Xbox Scarlett wurde noch nicht vollständig enthüllt. Allerdings nannte Microsoft gestern erste Details, darunter eine grobe Leistungprognose. Versprochen wird die vierfache Leistung der Xbox One X. Mit der Veröffentlichung kann pünktlich zum Weihnachtsgeschäft 2020 gerechnet werden. Einen genauen Termin gibt es bislang nicht.

Die Specs in der Zusammenfassung:

  • Läuft auf einem benutzerdefinierten Prozessor auf Basis von AMDs Zen 2-Plattform
  • 4-fache Leistung der Xbox One X
  • GDDR6 RAM, SSD und die Fähigkeit, die SSD als virtuellen RAM zu verwenden
  • 8K-fähig, RayTracing, 120 FPS
  • Abwärtskompatibel mit allen vorherigen Generationen
(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.