Behaviour Interactive: NetEase investiert in den „Dead by Daylight“-Entwickler
NetEase Games hat eine strategische Investition bei Behaviour Interactive vorgenommen. Somit hat das chinesische Unternehmen den "Dead by Daylight"-Entwickler unterstützt.
All

In der letzten Zeit machte das chinesische Unternehmen NetEase mit mehreren strategischen Investitionen auf sich aufmerksam. Unter anderem hat man bei Bungie („Destiny“) und Quantic Dream („Detroit: Become Human) investiert, wobei man auch eine Partnerschaft mit Marvel eingegangen ist.

Weiteres Wachstum bei Behaviour Interactive

Nun wurde bekanntgegeben, dass NetEase Games auch eine strategische Investition Behaviour Interactive getätigt hat. Das unabhängige Entwicklerstudio konnte mit „Dead by Daylight“ einen enormen Erfolg feiern und arbeitet aktuell an dem asymmetrischen Multiplayer-Shooter „Deathgarden Bloodharvest“.

Durch die Investition erhält NetEase Games eine Minderheitsbeteiligung an Behaviour Interactive, wobei auch ein Aufsichtsratsmitglied benannt werden darf.

Rémi Racine, Präsident und ausführender Produzent bei Behaviour Interactive, betonte in einem Statement, dass die NetEase-Investition die Reputation für Exzellenz und Effizienz unterstreicht, die das Entwicklerstudio in den letzten 27 Jahren im Onlinespiel-Sektor aufgebaut hat. Man sucht stets nach weiteren Wachstumsmöglichkeiten, in dem man in die Forschung und Entwicklung investiert, um innovative Spiele für die Spieler zu erschaffen. Durch die Zusammenarbeit mit NetEase möchte man das langfristige Wachstum des Unternehmens sicherstellen.

Mehr: Marvel – Partnerschaft mit NetEase angekündigt – Produktion von Videospielen, TV-Serien und Comics

Im Weiteren betonte auch Ethan Wang, Vizepräsident von NetEase, Inc., dass man von der weiteren Entwicklung der Beziehung zu Behaviour Interactive erfreut ist. Das Studio sei ein Pionier in Onlinespielen und der Marktführer bei asymmetrischen Battle Arena-Spielen. Die Passion und Expertise des Studios möchte man nutzen, um aufregende neue Produkte für weltweite Spieler zu erschaffen.

Quelle: WCCFtech

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.