Microsoft: xCloud-Streaming-Box neben Xbox Scarlett in Arbeit – Neues Gerücht
Einem aktuellen Gerücht zufolge wird Microsoft neben der Xbox Scarlett eine Streaming-Konsole auf den Markt bringen, die mit Project xCloud verknüpft wird. Der Preis könnte bei unter 100 Euro liegen.
Microsoft: xCloud-Streaming-Box neben Xbox Scarlett in Arbeit – Neues Gerücht
Plant Microsoft zwei Konsolen?

Microsoft stellte vor einigen Wochen die Xbox Scarlett vor. Dabei handelt es sich um eine Next-Gen-Konsole, die Ende 2020 auf den Markt kommen wird und hinsichtlich der Leistung und Ausstattung mit der PS5 verglichen werden kann.

Zuvor machte das Gerücht die Runde, dass sich Project Scarlett aus zwei unterschiedlichen Konsolen zusammensetzt, darunter „Anaconda“ mit mehr Power und „Lockhart“ als Einstiegsgerät. Diese Pläne, so hieß es kürzlich, seien vom Tisch. Offiziell bestätigt oder dementiert wurde die Zwei-Konsolen-Zukunft bisher nicht.

Doch zwei Konsolen geplant?

Heute kam jedoch ein weiteres Gerücht auf, das in eine vergleichbare Richtung geht. Wie es heißt, werde Microsoft neben der Xbox Scarlett eine Streaming-Box veröffentlichen, die auf Project xCloud zugeschnitten ist. Herausgegeben wurden diese bislang unbestätigte Information vom meist gut vernetzten Microsoft-Insider Brad Sams, sodass dieses Gerücht nicht sofort als „Unsinn“ abgetan werden sollte.

Laut seiner Aussage habe die Einstellung von „Lockhart“ sogar dazu geführt, dass die Streaming-Box bei Microsoft eine höhere Priorität bekam. Da keine aufwändige Hardware verbaut sein muss, gilt ein Preis von unter 100 US-Dollar als wahrscheinlich – vielleicht sogar ein Preis von um die 60 US-Dollar. Allzu abgespeckt sollte die Streaming-Konsole allerdings nicht sein, da ein wenig mehr Rechenleistung die Latenz minimieren könne.

Mehr: PS5 & Xbox Scarlett – Aussagen über Leistungsunterschiede laut Ed Boon nicht möglich

Sams im Wortlaut:

„Sie haben eine [xCloud]-Konsolenbox, ein Gerät mit sehr geringer Leistung und geringer Latenz, das direkt mit xCloud verbunden werden kann und euch ein besseres Spielerlebnis bietet. Denkt darüber nach, wie [Google] Stadia funktioniert – sie verfügen über diesen Controller, der direkt mit dem Router verbunden ist, für eine bessere Leistung sorgt und die Benutzererfahrung nahtloser gestaltet.

Microsoft hat etwas ähnliches, eine Cloud-Konsole mit sehr geringer Leistung. Sie bietet jedoch eine bessere Erfahrung als die simple Nutzung mit einem [Smart-] TV oder etwas ähnlichem. Es ist keine Set-Top-Box oder eine Apple TV-Konkurrenz, sondern eine Box, mit der ihr einen Xbox-Controller direkt mit xCloud verbinden könnt. Die Details dazu sind noch unklar, aber ich habe gehört, dass dieses Projekt nicht eingestellt wurde.“

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.