Nintendo Switch: Man erfüllt bereits viele der Versprechen der Streaming-Dienste
Nintendo of America-Präsident Doug Bowser ist der Ansicht, dass die Nintendo Switch bereits mehrere Versprechen einhält, die den Spielern mit Streaming-Diensten versprochen wird.

In den vergangenen Wochen hatten mehrere leitende Nintendo-Mitarbeiter über das hauseigene Interesse an der Streaming-Technologie gesprochen. Unter anderem hatte Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa betont, dass man traditioneller Hardware treu bleiben wird, auch wenn man den wachsenden Streaming-Markt beobachtet.

Überall, jederzeit und mit jedem

Inzwischen hat sich auch Doug Bowser, Präsident von Nintendo of America, zu Wort gemeldet und betont, dass man sich die Streaming-Technologie sehr genau anschaut. Zudem würde man die Versprechen des Streamings bereits erfüllen.

„Die Switch liefert eine Menge der Versprechen [des Streamings] ab. Es ist ein Gerät, mit dem man überall, jederzeit und mit jedem spielen kann. Es ist offensichtlich etwas, das wir uns genau beobachten und uns anschauen und verstehen.“

Allerdings ist noch nicht bekannt, ob Nintendo letzten Endes auf den Zug aufspringen wird. Während Microsoft mit Project xCloud einen eigenen Streaming-Dienst in den Startlöchern hat, bietet Sony Interactive Entertainment mit PlayStation Now bereits ein entsprechendes Angebot. Im November wird auch Google mit Stadia in den Markt einsteigen.

Mehr: Nintendo – Shigeru Miyamoto sieht keinen Rückstand im technischen Bereich und äußert sich zum Cloud-Gaming

Zuletzt hatte bereits Nintendo-Legende Shigeru Miyamoto klargestellt, dass er mit einem raschen Wachstum des Cloud-Gamings rechnet. Dadurch soll vor allem die Anzahl an Personen, die erstmals in Kontakt mit digitalen Geräten kommen, drastisch steigern. Nichtsdestotrotz glaubt man an die Stärke des lokalen Gamings, um einzigartige Unterhaltung zu erschaffen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.