Overwatch: Das Sommer-Event startet früher, der nächste Charakter kommt später
Der Game-Director Jeff Kaplan spricht in einem Entwickler-Video zu "Overwatch" über Zeitplanänderungen, die unter anderem das Sommer-Event betreffen. Dieses geht in diesem Jahr früher an den Start.
Overwatch: Das Sommer-Event startet früher, der nächste Charakter kommt später
Das Sommer-Event startet früher.

Blizzard Entertainment hat weitere Informationen zu den Plänen rund um „Overwatch“ veröffentlicht. In einem Video geht der Game-Director Jeff Kaplan auf Zeitplanänderungen für den Sommer ein. Unter anderem erklärt er, dass die Summer Games 2019 etwas früher als gewohnt an den Start gehen werden. Da sie bisher in der ersten oder zweiten August-Woche in die Wege geleitet wurden, dürfte der Start diesmal im Juli erfolgen. Der 31. spielbare Charakter wird hingegen etwas länger auf sich warten lassen.

Kaplan im Wortlaut: „Wir werden in diesem Sommer etwas anders vorgehen. Das Sommer-Event kommt zum Beispiel zurück, aber deutlich früher als sonst. Mehr dazu in Kürze. Es wird euch gefallen. Ihr bekommt die Sommerspiele früher als erwartet. […] In jeder der drei Wochen der Sommerspiele wird es eine Mini-Herausforderung geben. Zur Belohnung winkt ein epischer Skin. Es gibt einige Änderungen an der Verteilung und Freischaltung von Skins, die das Ganze spannender und spaßiger gestalten.“

Der Sommerheld kommt später

Auch ging Kaplan auf den nächsten Charakter ein. Held Nummer 31, so sein Versprechen, werde großartig sein. Allerdings wird er etwas später als gewohnt zur Verfügung gestellt. Lange soll es aber nicht mehr dauern. Die zusätzliche Zeit soll zur weiteren Verbesserung des neuen Helden genutzt werden.

Darüber hinaus arbeiten die Entwickler von „Overwatch“ an „vielen kleinen Verbesserungen“. Beispielsweise sollen die kürzlich eingeführten Untertitel verbessert werden. Auch wurde an der Erkennung von Cheats Hand angelegt. Getestet werden die Änderungen bereits in der PTR.

„Matches werden jetzt automatisch abgebrochen, wenn wir Cheating erkennen“, so Kaplan. „Keines der beiden Teams wird bestraft, wenn ein Match abbricht. In Ranglistenmatches verliert ihr also kein Spielniveau, wenn ein Cheater bei euch oder eurem Gegner ist. Der Cheater erhält natürlich sehr harte Strafen.“

Mehr: Overwatch – Weitere Unterstützung zugesichert – Neue Helden, Karten und mehr

Die weiteren Erläuterungen von Kaplan könnt ihr euch nach dem Start des folgenden Videos anhören.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.